zur Navigation springen

Stormarner Tageblatt

06. Dezember 2016 | 17:09 Uhr

Bad Oldesloe : Amtsverwaltung plant Neubau

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Die Räume in dem Gebäude an der Mewesstraße reichen nicht mehr aus. Der Amtsausschuss stellt die Weichen für einen Grundstückskauf in Bahnhofsnähe.

Das Amt Bad Oldesloe-Land will ein neues Verwaltungsgebäude bauen. Der Grundsatzbeschluss wurde auf der Sitzung des Amtsausschusses am Dienstag gefasst. Es gibt auch bereits ein konkretes Grundstück in Bahnhofsnähe, auf dem der Neubau entstehen soll. Jetzt sollen die entsprechenden Verhandlungen geführt werden. „Auf dem Grundstück kann das Amt dann ein Gebäude errichten, dass den Raumbedarf der Verwaltung voll abdeckt“, erklärte Amtsmitarbeiter Ralf Maltzahn. Das gebe auch der für den Bereich gültige Bebauungsplan her. In dem Verwaltungsgebäude in der Mewesstraße, das zur Hälfte dem Amt Bad Oldesloe-Land und zur Hälfte dem Kreis gehört, reicht der Platz für die Verwaltungsmitarbeiter nicht mehr aus. Das Amt Bad Oldesloe-Land hat dort seit Mitte der 1970er Jahre seinen Sitz und sich dort nach und nach immer mehr Räume zugekauft. Der Gebäudeteil des Amtes soll, sobald der Neubau steht, an den Kreis verkauft werden. „Von Seiten des Kreises gibt es Interesse, die Räume zu übernehmen. Mit dem Verkaufserlös soll ein Teil der Bau- und Grundstückskosten, die im siebenstelligen Bereich liegen, gedeckt werden“, sagte Maltzahn. Die Restsumme werde angesichts der derzeit niedrigen Zinsen voraussichtlich über Kreditaufnahme finanziert. Einen konkreten Zeitplan für den Neubau gibt es noch nicht. Zunächst muss das Grundstück erworben werden und das Amt einen Architekten mit der Planung beauftragen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen