zur Navigation springen

Stormarner Tageblatt

08. Dezember 2016 | 01:20 Uhr

Reinfeld : Als Bürger „Pro Park“ gründeten

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Zum 5. Geburtstag feiert die Initiative ein Lichterfest, bei dem die Jugendfeuerwehr für Überraschungen sorgt.

Vor genau fünf Jahren hätte wohl kaum jemand geglaubt, dass der Neuhöfer Park auch im Jahre 2016 noch ein beliebter Ruhepol und eine grüne Oase mitten in der Innenstadt sein würde. Denn damals schwebte der Bau eines Discounters auf der Grünfläche gegenüber der Matthias-Claudius-Kirche im Raum. Vielen Bürgern behagten die Pläne ganz und gar nicht. Sie gründeten die Initiative „Pro Park“.

Mit dabei Jens Löper und Reiner Chmilorz, die sich noch heute mit ihrem Team ehrenamtlich um die Verschönerung und Sauberkeit des Parks kümmern. Im Herbst 2011 sammelte die Initiative – unterstützt von der Wählervereinigung Reinfeld (WIR) und dem Nabu – fleißig Unterschriften, die sie bei einem Lampionfest, zu dem mehr als 500 Reinfelder gekommen waren, dem damaligen Bürgermeister Gerhard Horn übergaben.

Sensationelle 3500 Bürger sprachen sich für den Erhalt des Parks aus – das sind 41 Prozent der Bevölkerung. Ein Erfolg auf ganzer Linie für Pro Park. Der Investor sprang ab, die Lokalpolitiker änderten ihre Pläne. Und Pro Park hielt die Versprechen, kümmerte sich mit Hilfe eines Sponsors aus Reinfeld um neue Straßenlaternen und die Renovierung des Brunnens, gab der Grünfläche mit Hilfe einer Umfrage unter den Reinfeldern den Namen „Neuhöfer Park“.

Fünf Jahre Pro Park – das möchte die Initiative am Freitag, 18. November, ab 18 Uhr wie damals mit einem großen Lichterfest feiern. Jens Löper und seine Mitstreiter werden rund um den Brunnen Teelichter in Gläsern aufstellen. Weitere leere Gläser können mitgebracht werden. Mit dabei sind Mitglieder der WIR und des Nabu. „Das sind von Anfang an unsere Unterstützer gewesen“, so Löper. Die Jugendfeuerwehr sorgt zudem für einige Überraschungen. Der Erlös aus dem Glühweinverkauf fließt in die Pro-Park-Kasse. Die Jugendwehr bietet Grillwurst und andere Getränke an. Auch hier wird der Erlös für die Jugendkasse verwendet.

„Wir möchten, dass die Reinfelder gemütlich bei Kerzenschein zusammenkommen, klönen, alte und neue Freunde treffen“, freut sich Löper auf viele Gäste. Er hat große Wunderkerzen besorgt, die gemeinsam angezündet werden sollen, so dass sich vielleicht eine Lichterkette rund um den Park bilden kann. Eine gemeinsame Wunschminute, ein gemeinsames Besinnen.

Löper: „Die Idee habe ich von meiner Lieblingsinsel Rügen mitgebracht.“ Das Besondere: Das Lichterfest von Pro Park findet im Rahmen des Candle-Light-Shoppings des Handelsvereins Reinfeld (HVR) statt. Vor fünf Jahren sprach sich der HVR für den Bau eines Discounters aus, heute sind die Differenzen längst vergessen. Der HVR hat Jens Löper sogar um eine Teilnahme gebeten. Reinfelds Bürgermeister Heiko Gerstmann wird nach dem Weihnachtsmannwecken ab zirka 18 Uhr das Lichterfest eröffnen.

zur Startseite

von
erstellt am 10.Nov.2016 | 16:19 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen