zur Navigation springen

Schleswiger Nachrichten

04. Dezember 2016 | 01:00 Uhr

Schleswig : „Wikingerstadt“-Wimpel für die Ladenstraße

vom
Aus der Redaktion der Schleswiger Nachrichten

Über dem Stadtweg hängt ein neuer Straßenschmuck – und wirbt für Schleswigs neuen Slogan.

Die „Wikingerstadt“ Schleswig zeigt Flagge – und zwar im wahrsten Sinne des Wortes. Denn gestern hat die Interessengemeinschaft Ladenstraße (IGL) 20 nagelneue weiße Wimpelgirlanden oberhalb des Stadtweges angebracht, auf denen der neue Slogan samt Logo prangt. „Wir stehen zur ,Wikingerstadt’ und wollen das auf diese Weise auch zeigen“, sagt der IGL-Vorsitzende Klaus-Peter Jeß. Die aus PVC hergestellten Wimpel sollen wind- und wetterfest sein und mindestens drei Jahre halten. Die Anschaffung der Schmuckketten wurde aus der Vereinskasse der IGL finanziert, deren Schriftzug ebenfalls auf einzelnen Wimpeln zu lesen ist.

Mit der Neuanschaffung geht derweil eine kleine Ära zu Ende: Denn die von Grundschülern aus Schaalby bemalten Holzblumen-Girlanden, die zur Landesgartenschau 2008 angeschafft wurden, haben nun ausgedient. Sie hingen seitdem jedes Jahr von Frühjahr bis Herbst in der Ladenstraße. Dazu Jeß: „Die Blumen waren inzwischen so verwittert, dass wir einen Großteil davon aufwändig hätten neu bemalen und reparieren müssen. Einige waren gar nicht mehr zu gebrauchen.“

zur Startseite

von
erstellt am 25.Mär.2016 | 08:33 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen