zur Navigation springen

Schleswiger Nachrichten

10. Dezember 2016 | 00:21 Uhr

130 Jahre Feuerwehr Uelsby : Vier Tage Jubiläumsparty

vom
Aus der Redaktion der Schleswiger Nachrichten

Mit einer Leistungsschau als Besuchermagnet feierte die Feuerwehr in Ueslby ihren Geburtstag. Die Musik beim Frühschoppen kam von Big Harry.

Vier Tage lang feierten die Uelsbyer Bürger den 130. Geburtstag ihrer Feuerwehr. Zentrale Veranstaltung war der Feuerwehrabend am Freitag, an dem auch die Wehren aus Böklund, Ekebergkrug, Havetoftloit und Struxdorf zu Gast waren. Publikumsorientiert löschten sie mit Schaum und Wasser, demonstrierten eine Fettbrandexplosion, führten eine Höhenrettung vor und befreiten eine eingeklemmte Person mit Hydraulikwerkzeugen aus einem Auto.
Kreiswehrführer Mark Rücker überbrachte Glückwünsche und lobte diese Form der Übung. „Ich habe viele junge und junggebliebene Feuerwehrleute gesehen“, meinte er. Dies sei ein deutliches Zeichen für die positive Mitgliederentwicklung der Feuerwehr im Kreis, die gegen den Landestrend stehe. Auch Uelsbys Bürgermeister Hartmut Lund lobte die Übung. „Wenn man sieht, dass so viele Feuerwehrleute im Ernstfall zur Stelle sind, kann man sicher sein, dass einem auch geholfen wird“, sagte er.

Der Sonnabend gehörte den Kindern, die an den von Andrea Essman organisierten Spielen teilnahmen und dafür mit Goldmedaillen und kleinen Preisen belohnt wurden. Beim anschließenden Fußballturnier kämpften fünf Mannschaften mit Spielern aus sechs Nationen und drei Erdteilen um die Krone. Am Ende gewann das Team aus Struxdorf mit zwei Siegen und einem Unentschieden.

Obwohl die Besucher des Festballs im Wesentlichen den Fußballkrimi des Deutschlandspiels verfolgten und später auch lange feierten, war das Zelt am Sonntagvormittag zum Gottesdienst wieder gut gefüllt. Den Ausklang gestaltete Big Harry mit seiner Band beim Frühschoppen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen