zur Navigation springen

Schleswiger Nachrichten

08. Dezember 2016 | 01:15 Uhr

Harder vs. Kruse : Streit der Stadtfest-Veranstalter

vom
Aus der Redaktion der Schleswiger Nachrichten

Sie haben zusammen mehrere Events in Schleswig organisiert – jetzt macht nur noch einer weiter.

„Schleswig swingt“ im Juli war ein großer Erfolg, doch nun ist nach vier gemeinsam ausgerichteten Stadtfesten Schluss: Die Veranstalter Ingo Harder und Helmut Kruse gehen fortan getrennte Wege. „Die Harder/Kruse Events GbR gibt es nicht mehr. Am 02.09.2016 wurde der Vertrag meinerseits mit sofortiger Wirkung gekündigt“, teilt Harder auf seiner Facebook-Seite mit. Zu den Hintergründen der Trennung von seinem Geschäftspartner will er sich nicht äußern. Nur so viel sagt Harder auf SN-Nachfrage: „Es hat einfach nicht funktioniert. Und dann ist es besser, wenn man sich trennt.“

Kruse, der in Busdorf die Diskothek „Vineta“ betreibt, fühlt sich von Harders Vorgehen überrumpelt. Er sagt: „Das geht gar nicht, dass Ingo vorher nicht mal mit mir redet.“ Doch auch Kruse will trotz des Zerwürfnisses keine schmutzige Wäsche in der Öffentlichkeit waschen. Eines aber stellt der 64-Jährige klar: „Ich war es, der vor zwei Jahren Ingo gefragt hat, ob wir nicht die Swinging City wieder aufleben lassen wollen.“

Zwei Mal haben Harder und Kruse das Stadtfest, das inzwischen unter dem Namen „Schleswig swingt“ firmiert, gemeinsam auf die Beine gestellt. Hinzu kamen der Friedrichsberger Flohmarkt in der Adventszeit und das Frühlingsfest.

Diese Veranstaltungen will der selbstständige Fliesenleger Harder künftig auf eigene Faust organisieren und hat dafür die Firma „Schlei Events Harder“ gegründet. „Ich habe in der Vergangenheit schon bewiesen, dass ich das alleine kann“, betont er. Und um das zu unterstreichen, kündigt er für das nächste Jahr gleich ein weiteres Highlight im Veranstaltungskalender an. Vom 23. bis 25. Juni werde es auf der Freiheit ein dreitägiges Mittsommernachtsfest nach schwedischem Vorbild geben – mit Abba- und Roxette-Coverbands sowie reichlich skandinavischer Kost, so Harder.

zur Startseite

von
erstellt am 06.Sep.2016 | 11:06 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen