zur Navigation springen

Schleswiger Nachrichten

05. Dezember 2016 | 19:36 Uhr

Schüler werfen einen Blick in Ausbildungsbetriebe

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

An der Lehrstellen-Rallye der IHK beteiligten sich gestern mehr als 150 Jugendliche

Schüler hatten die Chance, sich bei 24 Betrieben über die unterschiedlichsten Ausbildungsberufe zu informieren – dieses Angebot bei der achten Schleswiger Lehrstellen-Rallye gestern ließen sich viele Jugendliche nicht entgehen. Damit die Informationen „auf Augenhöhe“ ausgetauscht werden, waren es Auszubildende in den Betrieben selbst, die mit interessierten Schülern sprachen.

Der Zehntklässler Jonas Brix kam direkt nach der Schule aus Satrup mit seinem Vater nach Schleswig, um an der Lehrstellen-Rallye teilzunehmen. Zuerst schaute er sich die Firma Sport- Tiedje an, um den Beruf als Sport- und Fitnesskaufmann kennenzulernen. „Ich interessiere mich für Sport und würde gern einen kaufmännischen Beruf machen“, erklärt er.

So wurde Jonas von zwei Auszubildenden dort in Empfang genommen, die seine Fragen gleich beantworteten. Anschließend gab es eine Präsentation von den vier unterschiedlichen Ausbildungsberufen, die der Betrieb zur Verfügung stellt. Hierfür stellte sich jeder Auszubildende persönlich vor und erläuterte seine Aufgaben im Betrieb sowie die schulischen Anforderungen.

Am Ende der Rallye versammelten sich die Teilnehmer in den Räumen der Nord-Ostsee Sparkasse, um einen Rallye-König zu krönen. Die Schüler bekamen von jeder Firma, die sie besuchten, einen Stempel. Es gab drei Zonen: einen Innenstadtbereich, den Stadtrand sowie einen Außenbereich. Diejenigen, die aus jeder Zone jeweils einen Stempel hatten, konnten Preise gewinnen.

In diesem Jahr wurde Emma Thomsen die Rallyekönigin. Die 16-Jährige hatte sich bei der Sparkasse, dem Hotel Waldschlösschen und beim shz-Verlag informiert. „Die Ausbildung zur Medienkauffrau hat mich am meisten interessiert. Mir gefällt es, dass man dort verschiedene Stationen durchläuft, zum Beispiel kann man sich während der Ausbildung auch die redaktionelle Arbeit anschauen“, erklärt die Lornsenschülerin. Kim macht in zwei Jahren ihr Abitur und möchte dann zunächst reisen. Stefan Wesemann, Leiter der IHK-Geschäftsstelle Schleswig, zeigte sich zufrieden mit der Veranstaltung. Dass es in diesem Jahr deutlich weniger Teilnehmer im Vergleich zum letzten Jahr waren, sei natürlich schade, sagte er. „Aber diejenigen, die teilgenommen haben, waren sehr interessiert.“ Von den Betrieben habe er nur positive Rückmeldungen erhalten.

„Dies ist eine Plattform, um für Ausbildungen zu werben. Das haben wir getan und freuen uns schon auf das nächste Jahr. Zudem wurden wieder viele Kontakte geknüpft.“

Bei der Rallye haben rund 150 Schüler aus Schleswig und aus dem Kreisgebiet teilgenommen. Im letzten Jahr waren es noch doppelt so viele.

zur Startseite

von
erstellt am 23.Sep.2016 | 16:17 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen