zur Navigation springen

Schleswiger Nachrichten

06. Dezember 2016 | 18:54 Uhr

Foto bei Facebook : Ratte in Schleswiger Helios-Klinik: „Wir bedauern das“

vom
Aus der Onlineredaktion

Am Wochenende kursierte ein Foto von einer Ratte in der Klinik bei Facebook. Jetzt ist klar: Das Bild ist echt.

Schleswig | Zu wenig Personal und Berichte darüber, dass ihnen die Mitarbeiter weglaufen, haben den Helios-Kliniken in den vergangenen Monaten zu schaffen gemacht. Am vergangenen Wochenende kursierte dann auch noch ein Bild bei Facebook, das die Schleswiger Klinik erneut in die Kritik brachte. Darauf zu sehen: eine Ratte, fotografiert im Krankenhausflur.

Wer das Foto aufgenommen hat, ist der Redaktion bekannt. Und es steht fest: Es ist echt. Das bestätigte Christian Becker, Regionalleiter für Unternehmenskommunikation der Helios-Kliniken, am Montag auf Anfrage von shz.de. „Die Ratte war in der Ambulanz“, so Becker. Am Freitag und am Sonntag soll sie gesehen worden sein. „Wir können nicht final sagen, wie die Ratte dorthin gekommen ist, und wir bedauern den Vorfall sehr“, sagt Becker. Risiko für die Patienten habe aber zu keinem Zeitpunkt bestanden.

Bereits am Freitag habe die Klinik einen Kammerjäger benachrichtigt, der sich auf die Suche nach der Ratte machte. Mittlerweile sei sie ungefasst wieder verschwunden - durch eine geöffnete Tür. Auch das Gesundheitsamt sei am Montag umgehend informiert worden. „Die entsprechenden Räume sind gereinigt worden, und es wurden Köder ausgelegt“, sagt Becker. Auch mögliche Schlupflöcher und Zugänge seien versiegelt worden. „Wir gehen davon aus, dass das nicht mehr vorkommt.“ Die Ambulanz liegt im Erdgeschoss der Klinik.

Becker selbst habe ebenfalls über Facebook von der Ratte erfahren. Laut Becker ist ein solcher Vorfall in der Geschichte der Klinik bisher nicht vorgekommen.

zur Startseite

von
erstellt am 30.Mai.2016 | 19:20 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen