zur Navigation springen

Schleswiger Nachrichten

03. Dezember 2016 | 18:35 Uhr

Unfall bei Osnabrück : Lkw-Fahrer aus dem Raum Schleswig auf A1 schwer verletzt

vom

An einem Lkw platzt ein Reifen. Der Fahrer verliert die Kontrolle über das Fahrzeug und durchbricht die Schutzplanke.

Osnabrück | Die A1 bei Osnabrück war am Mittwoch nach einem schweren Lkw-Unfall zwischen den Anschlussstellen Holdorf und Neuenkirchen-Vörden in Fahrtrichtung Süden voll gesperrt.

Der Unfall ereignete sich laut Polizei gegen 13.10 Uhr. Ein 58-Jähriger Lkw-Fahrer war mit seinem Sattelzug in Richtung Norden unterwegs, als zwischen den Anschlussstellen Neuenkirchen-Vörden und Holdorf vermutlich ein Reifen des Lkw platzte. Der Fahrer verlor die Kontrolle über das mit 22 Tonnen Pflanzenfett beladene Fahrzeug und durchbrach die Mittelschutzplanke.

In der Folge kippte der Lkw um und blockiert bis zum jetzigen Zeitpunkt beide Richtungsfahrbahnen. Teile der Ladung und circa 800 Liter Dieselkraftstoff verteilten sich an der Unfallstelle. Der Fahrer des aus dem Raum Schleswig kommenden Sattelzuges wurde schwer verletzt mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen.

Ein Lkw, der in Richtung Süden unterwegs war, wurde durch umherfliegende Trümmerteile beschädigt. Der Sachschaden beträgt nach ersten Schätzungen mindestens 100.000 Euro.

 

zur Startseite

von
erstellt am 01.Dez.2016 | 12:50 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert