zur Navigation springen

Schleswiger Nachrichten

05. Dezember 2016 | 15:43 Uhr

Nach Absage des Sommerfestes : Friedrichsberger können auch in diesem Jahr feiern

vom
Aus der Redaktion der Schleswiger Nachrichten

Ingo Harder und Helmut Kruse laden am 6. und 7. Mai zur Frühjahrs-Party auf den Marktplatz ein.

Er hat es wieder getan. Nachdem er im vergangenen Jahr bereits der Swinging City und dem Friedrichsberger Advents-Flohmarkt neues Leben eingehaucht hat, rettet Ingo Harder jetzt die dritte Traditionsveranstaltung in der Stadt. Gemeinsam mit seinem Geschäftspartner Helmut Kruse lädt er am nächsten Wochenende, 6. und 7. Mai, zum Frühlingsfest auf dem Marktplatz in der Friedrichstraße ein. Denn: „Das traditionelle Sommerfest, das dort seit Jahren von einem griechischen Restaurant organisiert wird, fällt in diesem Jahr aus. Da wurde ich gefragt, ob ich nicht in die Bresche springen wollte.“ Und das wollte Harder. Der Schleswiger Veranstaltungskalender im Sommer sei allerdings schon sehr voll gewesen. Also wird aus dem Sommer- ein Frühlingsfest.

Obwohl sich nun also das Datum ändert, wollen Harder und Kruse ansonsten am bewährten Konzept für das zweitägige Event festhalten. Pro Abend (18 bis 24 Uhr) spielt jeweils eine Band auf der Bühne (am Freitag kommen die Jungs von „Nordward Ho“ aus Norderstedt, am Sonnabend folgt die Schleswiger Kult-Band Conventional Sound). Der Eintritt für die Besucher ist frei. Auch für ein kulinarisches Angebot ist gesorgt. Neben einem Schankwagen und einer Imbissbude wird es auch einen Crêpes-Stand geben. „Wir hoffen, dass die Besucher zahlreich kommen und zwei schöne Abende im Friedrichsberg verbringen“, sagt Harder, der gleichzeitig an die Gäste appelliert, keine eigenen Getränke in Rucksäcken und Taschen mitzubringen. „Das ist, wie bei ,Schleswig swingt’, eine kostenlose Veranstaltung, die sich allein über die Einnahmen der Gastronomie finanziert“, betont der selbstständige Fliesenleger, der sich als Event-Manager inzwischen ein zweites Standbein geschaffen hat.

So stehen auf Harders und Kruses Terminkalender noch drei Highlights für dieses Jahr: Am 22. und 23. Juli heißt es in der Innenstadt „Schleswig swingt“, am 19. und 20. August steigt dann auf der Sandfläche im Lollfuß, auf der bis 2014 das Theater stand, erstmals eine zweitägige Beachparty. Und am Sonnabend vor dem Ersten Advent laden die beiden schließlich wieder zum Flohmarkt im Friedrichsberg ein.

Ob ein viertes Großevent hinzukommt, ist indes noch nicht klar. Fest steht jedoch: Paul Sindram, der bei den letzten Fußball-Welt- und Europameisterschaften ein Public Viewing auf den Königswiesen organisiert hat, wird in diesem Jahr (EM in Frankreich) darauf verzichten. Auch hier könnten Harder und Kruse das Zepter übernehmen. „Aber da sind wir noch nicht soweit. Mal sehen“, hält Harder sich noch bedeckt.

zur Startseite

von
erstellt am 01.Mai.2016 | 07:13 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen