zur Navigation springen

Schleswiger Nachrichten

08. Dezember 2016 | 15:26 Uhr

Jübek und Süderbrarup : Fahrradhelme für die Erstklässler

vom
Aus der Redaktion der Schleswiger Nachrichten

Der ADAC rüstet frisch gebackene Grundschüler mit Fahrradhelmen aus.

Untersuchungen haben ergeben, dass Schleswig-Holsteins Kinder früher und mehr mit dem Rad unterwegs sind als Kinder in anderen Bundesländern. Schon 90 Prozent aller sechsjährigen Kinder sind demnach hierzulande bereits auf zwei Rädern unterwegs, oft ohne Begleitung Erwachsener. Das ist Grund genug für den ADAC Schleswig-Holstein, sich seit vielen Jahren für einen optimalen Schutz der jungen Radler zu engagieren. Mit Unterstützung der Deutschen Post verteilen die „gelben Engel“ in diesen Tagen 400 Fahrradhelme in zwölf Schulen des Landes, darunter auch an der Brarup-Schule in Süderbrarup und der Grundschule Jübek. Aus den Händen von Schulleiter Wolfgang Schäfing und Jürgen Krabbenhöft vom ADAC-Landesverband Schleswig-Holstein erhielten die 56 Erstklässler der Brarup-Schule in Süderbrarup jeweils einen eigenen Fahrradhelm überreicht. In Jübek wurde Krabbenhöft beim Verteilen der Helme an die 44 Abc-Schützen von Pamela Sommerkamp vom Spielmanns- und Fanfarenzug Jübek unterstützt.

Beide Male gab es die Aufforderung, die Helme nicht nur auf dem Weg zur Schule zu tragen, sondern immer, sobald die Erstklässler aufs Rad steigen – in der Schublade oder auf dem Gepäckträger nützten sie nichts. „Für Sicherheit sorgen Helme nur, wenn sie tatsächlich auch getragen werden. Und das ist keinesfalls uncool: Wir haben bei der Beschaffung auf Design und Sicherheit geschaut“, betonte Krabbenhöft. Und auch Schulleiter Wolfgang Schäfing unterstrich bei jedem Helm, den er einem seiner Schüler in Süderbrarup aufsetzte: „Die Helme sehen ja toll aus.“





zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen