zur Navigation springen

Schleswiger Nachrichten

09. Dezember 2016 | 10:51 Uhr

Schleswig : Die Wikingerstadt sucht ihren Tauzieh-Meister

vom
Aus der Redaktion der Schleswiger Nachrichten

24 Mannschaften messen sich am 10. September beim ersten Schleswiger „Tampen-Trekken“.

Die Hälfte der Startplätze ist bereits vergeben. Wer also noch dabei sein möchte beim ersten Schleswiger „Wikinger Tampen Trekken“, sollte sich etwas sputen. 24 Mannschaften messen sich dabei am Sonnabend, 10. September, im Tauziehen. „Es soll eine Spaßveranstaltung samt sportlicher Herausforderung werden. Und zwar mitten in der Ladenstraße“, sagt Stadtmanager Rüdiger Knospe.

Gemeinsam mit Vertretern der Interessengemeinschaft Ladenstraße (IGL) und den Veranstaltern der Wikingertage, Stephan Vollbehr und Kaj-Uwe Dammann, hat er das Konzept für den Wettkampf und das Rahmenprogramm erarbeitet – mit der Hoffnung, dass das „Tampen Trekken“ ein fester Bestandteil des Schleswiger Veranstaltungskalenders wird. Im Mittelpunkt steht dabei der Tauzieh-Wettbewerb, bei dem Achter-Teams in mehreren Runden auf dem Capitolplatz und dem Kornmarkt gegeneinander antreten. Das Finale findet dann einmal quer über die Bismarckstraße (an der Kreuzung mit dem Stadtweg) statt. Dafür wird diese kurzfristig für den Verkehr abgesperrt.

Wer nun aber glaubt, dass allein Kraftprotze zu der Veranstaltung eingeladen sind, ist auf dem Holzweg. „Es geht bestimmt nicht darum, dass sich nur die Stärksten messen. Im Mittelpunkt soll der gemeinsamen Spaß stehen“, betont IGL-Vorsitzender Klaus-Peter Jeß. Deshalb sind insbesondere Firmen und Vereine aufgerufen, Mannschaften anzumelden. Aber auch Nachbarschaftsclubs oder Freundeskreise sollen mitmachen. „All diejenigen, die sich auf irgendeine Art und Weise verbunden fühlen, sind herzlich eingeladen“, betont Rüdiger Knospe. Denn es locken auch attraktive Preise.

Das Sieger-Team bekommt nicht nur einen Wanderpokal ausgehändigt, sondern gewinnt auch noch ein zünftiges Wikingergelage in der Wikingerschänke in Busdorf. Auch die Mannschaften, die sich am besten verkleidet haben, sich den lustigsten Namen verpasst oder durch den originellsten Schlachtruf auf sich aufmerksam gemacht haben, bekommen Pokale.

Neben dem Tauziehen gibt es drumherum zudem ein buntes Programm, bei dem das Thema Wikinger eine Hauptrolle spielt. Neben einem breiten kulinarischen Angebot gibt es auf der Bühne der Stadtwerke, die auf dem Capitolplatz aufgebaut wird, Live-Musik. Erwartet werden zwei in Schleswig gut bekannte Gruppen: die „Sheep’s E-Band“ und „Taktlos“.

Die Wettkämpfe beginnen um 11 Uhr. Gegen 16 Uhr findet das Finale statt. Direkt danach startet das Programm auf der Bühne (Ende gegen 23 Uhr). Zwischendurch, gegen 17 Uhr, findet die Siegerehrung statt. Da parallel dazu der Peermarkt auf dem Stadtfeld stattfindet, hofft Rüdiger Knospe darauf, dass beide Veranstaltungen voneinander profitieren. Passend dazu erhält jedes Tauzieh-Team einen Gutschein für den Jahrmarkt in Höhe von zehn Euro.

>Anmeldungen und weitere Infos im Internet unter: www.wtt-schleswig.de

zur Startseite

von
erstellt am 17.Aug.2016 | 14:52 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen