zur Navigation springen

Schleswiger Nachrichten

09. Dezember 2016 | 08:45 Uhr

Auto brennt aus: Zwei Menschen schwer verletzt

vom
Aus der Redaktion der Schleswiger Nachrichten

Zwei Autos sind gestern Nachmittag auf der L317 in Höhe Lürschau-Arenholzfeld frontal zusammengestoßen. Ein Audi war nach ersten Erkenntnissen der Polizei mit seinem Anhänger gegen 12.50 Uhr ins Schlingern geraten und kollidierte mit einem entgegenkommenden Ford. Dieser fing sogleich Feuer. Die Insassen konnten sich aus ihren Fahrzeugen retten, obwohl es zunächst geheißen hatte, Personen seien eingeklemmt. Der 55-jährige Audi-Fahrer und der 54-jährige Ford-Fahrer wurden schwer verletzt in umliegende Krankenhäuser gebracht. Lebensgefahr bestand nicht. Neben den Feuerwehren aus Schleswig, Lürschau, Böklund, Schuby, Gammellund und Neuberend, die den Fahrzeugbrand löschten, waren auch drei Streifenwagen und mehrere Rettungswagen und Notärzte im Einsatz. Die L317 war während der Bergungsarbeiten fast drei Stunden lang voll gesperrt.

zur Startseite

von
erstellt am 13.Jul.2016 | 13:55 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen