zur Navigation springen

Schleswiger Nachrichten

26. Juli 2016 | 21:49 Uhr

Schleswig : Anschlag auf Flüchtlings-Wohnung: Polizei veröffentlicht Phantombild

vom

Vier Tage nach der Brandstiftung gibt es weitere Hinweise auf die Täter. Aussagen, die zur Ergreifung der Täter führen, werden mit 3000 Euro belohnt.

Schleswig | Nach dem versuchten Brandanschlag auf eine Flüchtlingswohnung im Schleswiger Friedrichsberg hat die Polizei am Dienstag ein Phantombild veröffentlicht. Zeugen haben zwei auffällige junge Männer beschrieben, die die syrische Familie aus der Wohnung in der Bahnhofsstraße schon vorher belästigt haben sollen - bis hin zum Wurf eines Knallkörpers in den Hausflur.

Beide Männer sind zwischen 18 und 20 Jahre alt. Der erste ist etwa 1,60 bis 1,70 Meter groß, schlank und wurde in blauer Jeans und einer grünen Sportjacke mit Kapuze und einem hellen Emblem und einem Schriftzug auf dem Rücken gesehen. Das Phantombild zeigt diesen Mann.

Der zweite Mann ist auffällig klein: 1,55 bis 1,60 Meter, hat einen kräftigen Oberkörper, einen dunklen Kurzhaarschnitt und einen kurzrasierten dunklen Vollbart. Er trug eine schwarze Stoffhose, eine schwarze Winterjacke mit Kapuze.

Für sachdienliche Hinweise, die zur Ergreifung der Täter führen, lobt die Staatsanwaltschaft Flensburg eine Belohnung in Höhe von 3000 Euro aus. Zeugen und Hinweisgeber melden sich bei der Polizei unter 0461/484-0 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

 


 

zur Startseite

von
erstellt am 08.Mär.2016 | 13:53 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert