zur Navigation springen

Schlei-Bote

26. März 2017 | 23:02 Uhr

Seine Fotos bleiben

vom

Eckhard Schmidt verstarb mit 68 Jahren / Fotograf dokumentierte alle großen Bauprojekte

Kappeln | Plötzlich und unerwartet ist Eckhard Schmidt im Alter von 68 Jahren verstorben. Schmidt hatte sich in Kappeln als Fotograf einen Namen gemacht. Auch im Schlei Boten erschienen häufiger seine Fotos. Im Internet hat er in seinen Kappeln/Schlei-Foto-Chroniken in den vergangenen zwölf Jahren, angefangen vom Brückenneubau bis hin zum Umbau des Pierspeichers, alle größeren Bauprojekte der Stadt akribisch dokumentiert.

Der in Arnis geborene Schmidt war nach seinem Ingenieursstudium in Kiel sein ganzes Berufsleben bei dem Technologiekonzern ABB in Mannheim angestellt. 1999 wechselte er vorzeitig in den Ruhestand, um seine Mutter in Kappeln zu pflegen. Hier kannten ihn viele Frühaufsteher von seinen morgendlichen Fotorundgängen, vor allem am Hafen. Er war ein hilfsbereiter und freundlicher Mensch.

Etliche seiner Fotos sind in Büchern und Zeitschriften veröffentlicht. In der Diskussion um den Bau des Info-Pavillons für Port Olpenitz auf Ellenberger Seite hieß es, dass unter anderem seine, die Größenverhältnisse verdeutlichende Fotomontage dazu führte, dass der Bau verhindert wurde. Pierspeicherbesitzer Gerhard Mittelmann schreibt vor allem Eckhard Schmidt und seiner "beeindruckenden Fotodokumentation" den Gewinn des ersten Preises bei der Denkmalpflege für den Pierspeicher im vergangenen Jahr zu. Schmidts Foto-Chroniken werden auch nach seinem Tod im Internet unter www.kappeln-eschmidt.de zugänglich bleiben. Die Trauerfeier für Eckhard Schmidt findet heute ab 11 Uhr in der Kappelner Friedhofskapelle statt.

zur Startseite

von
erstellt am 13.Jul.2012 | 03:59 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen