zur Navigation springen
Anzeige

Anzeige
Anzeige

Schlei-Bote

20. Oktober 2014 | 13:21 Uhr

Schwankende Besucherzahlen beim Weihnachtsvergnügen

vom

KAPPELN | Das neuntägige "3. Weihnachtsvergnügen in der Mühlenstraße" ist vorbei. Die Aktion der Mühlenstraßen-Geschäfte endete mit der Tannenbaumversteigerung (siehe nebenstehender Bericht).

Anzeige
Anzeige

Für das Organisationsteam mit Jane Wander, Cindy Rieger, Uwe Tuchtenhagen, Inke Laasch-Linders und Ulrike Fehlberg war es eine Veranstaltung mit Licht und Schatten, von gut besucht bis hin zu betrüblicher Leere. Während einige Händler nur Einnahmen in Taschengeldhöhe hatten, sprachen andere von zufriedenstellenden Umsätzen. Für die Händler hatten die Veranstalter neun Verkaufsbuden aufgestellt.

"Es war viel Vorarbeit nötig", erklärte Jane Wander, die über den teilweise schwachen Besuch betrübt war. Auch Uwe Tuchtenhagen war traurig über die unter den Erwartungen gebliebenen Besucherzahlen. "Wir wollten etwas Gutes tun", so sein Kommentar, "und dann kommen so wenig Leute". Dennoch wollen sich die Veranstalter nicht entmutigen lassen. Im Januar wird man sich zusammensetzen, um die Planungen für 2013 aufzunehmen. "Sollen wir die Veranstaltung über eine kürzere Zeit laufen lassen ?" fragte Jane Wander. "Dann lohnt sich die viele Arbeit nicht." Sie lobte die Markthändler, die trotz geringer Umsätze an manchen Tagen bei der Stange geblieben seien.

Aber es gab auch gut besuchte Programmpunkte. Zur Eröffnung, beim Auftritt des Dänischen Kindergartens, beim Seniorenkaffee und bei der abschließenden Tannenbaumversteigerung zugunsten der Kreismusikschule und des Kappelner Weihnachtshilfswerkes kamen die Besucher in Massen. Das wiederum bestärkt die Veranstalter in ihrem Bemühen, auch weiterhin das vorweihnachtliche "Weihnachtsvergnügen in der Mühlenstraße" zu veranstalten. Vielleicht in leicht geänderter Form, mit anderen Inhalten, vielleicht mit einer Eisbahn auf dem Deekelsenplatz. Dafür wird jedoch ein Sponsor benötigt.

zur Startseite

von
erstellt am 18.Dez.2012 | 03:59 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige