zur Navigation springen
Anzeige

Anzeige
Anzeige

Schlei-Bote

20. September 2014 | 11:57 Uhr

Outdoor-Tischtennisplatte als Gastgeschenk

vom

KAPPELN | Nach der Devise, dass Geschenke die Freundschaft erhalten, war die Betriebssportgruppe des Vollpappen-Verarbeitungswerkes Friedrich Wenner in Versmold (Nordrhein-Westfalen) die 600 Kilometer lange Anfahrt zum Fußballturnier der Kappelner Werkstätten nicht mit leeren Händen angetreten. Im Gepäck hatte sie für die Kappelner Werkstätten eine Outdoor-Tischtennisplatte mitgebracht. Vier Mann waren erforderlich, um sie an Ort und Stelle zu tragen. Wesentlich leichter waren die dazugehörigen Schläger, die Wenner-Betriebsleiter Cvetkovic Lazar (li.) gestern an Kappelns Werkstattleiter Bernd Sandfort überreichte. Dazu kamen noch 400 Fan-Klatschen zum "Krach-Machen" während des 15. Werkstätten-Cups, bei dem in der Hüholz-Sporthalle 13 Fußballmannschaften gegeneinander antraten: ein zweitägiges Stelldichein von behinderten und nichtbehinderten Menschen. Seit zwei Jahren ist das Versmolder Unternehmen mit 55 Mitarbeitern Kunde der Kappelner Werkstätten, verfügt bei ihnen über ein Zwischenlager, in dem stets hundert Paletten mit gefalteten Vollpappe-Schachteln darauf warten, von den "Böklundern" zwecks Verpackung ihrer Waren abgeholt zu werden. Zum zweiten Mal nahmen die Versmolder am Cup teil. Im vergangenen Jahr belegten sie den zweiten Platz.

Anzeige
Anzeige
zur Startseite

von
erstellt am 25.Feb.2013 | 03:59 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige