zur Navigation springen
Anzeige

Anzeige
Anzeige

Schlei-Bote

25. Oktober 2014 | 12:12 Uhr

Bürgermeister dankt DRK Winnemark

vom

Winnemark | 35 der 85 Mitglieder des Ortsvereins konnte Doris Möse, die Vorsitzende des DRK Winnemark, bei der Hauptversammlung im Gasthof Victoria begrüßen.

Anzeige
Anzeige

Im Anschluss an ein gemeinsames Essen erinnerte Schriftführerin Sigrid Büsse an die vielfältigen Aktivitäten des Ortsverbands im Jahr 2012. Neben Blutspendeterminen, Seniorennachmittagen und Seniorenfahrt, nahm der Ortsverein aktiv am Gemeindefest im Sommer teil. Es wurde ein Kegelabend und eine Fahrt zum Weihnachtsmarkt in Stockseehof angeboten. Beim ersten Weihnachtsmarkt in Sundsacker, veranstaltet von Event Nature, war der Ortsverein auch vertreten. Und auch für dieses Jahr hat der Ortsverein wieder viele Aktivitäten geplant.

Kassenwartin Uschi Maier konnten den Mitgliedern von einer soliden Finanzlage des Vereins berichten. Grüße und Dank für ihren Einsatz für die Gemeinde und ihre Bürger überbrachte Bürgermeister Wilhelm Fülling den DRK-Mitgliedern. Sein Dank galt auch dem DRK Singkreis unter der Leitung von Christa Klein, der Winnemark auch in der Umgebung vielstimmig vertreten hatte. Dank vom Vorstand gab es auch an die Kindergruppe, die Sonja Dammeyer und Maike Matthies führen, die die Seniorenweihnachtsfeier mit Tanz, Musik und Gedichten abrundeten.

Als neue Kassenwartin wählte die Versammlung Andrea Meike Hoffmann. Sie löst Uschi Maier ab, die Winnemark im Sommer verlassen wird.

Für ihre langjährige Mitgliedschaft im DRK Winnemark wurden zahlreiche Mitglieder geehrt.

Seit 45 Jahren gehören Irmi Laffrenzen, Irma Asmussen, Elli Müller und Ruth Svenson dem Ortsverein an. Maria Siemes und Wilma Petersen wurden in Abwesenheit für 40 Jahre geehrt. Seit 35 Jahren gehört Olga Green zum DRK, Helga Herzigkeit und Elisabeth Sülz 25 Jahre. Karl Plaumann und Renate Matzeit wurden für 15 Jahre geehrt. Friedrich Löher ist seit zehn Jahren Mitglied.

Die anstehenden Termine des Ortsvereines:

Haus- und Straßensammlung noch bis 28. Februar; Altkleidersammlung bis zum 12. April, Abgabestellen sind in Winnemark bei Familie Willi Wellhausen und in Karlsburg bei Familie Hans Barr.

zur Startseite

von
erstellt am 25.Feb.2013 | 03:59 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Nikolaikirche Kappeln : Das Geheimnis der alten Orgel

Das frühe Instrument in St. Nikolai war mit 450 Jahre alten Pfeifen bestückt – sie stammen von einem bedeutenden