zur Navigation springen

Schlei-Bote

08. Dezember 2016 | 21:12 Uhr

Freibad in Mittelangeln : Aufräumen vor dem Saisonstart

vom
Aus der Redaktion des Schlei-Boten

Am 1. Mai öffnet das Satruper Freibad unter einem neuen Betreiber.

Torben Kablau steht am Beckenrand und strahlt. „Wir freuen uns auf den 1. Mai und damit der ersten Saison als Betreiber des Satruper Freibades“, sagt er. Und Bernd Karde, Bürgermeister der Gemeinde Mittelangeln, wünscht ihm und der Kommune: „Viel Erfolg und vor allem einen schönen Sommer.“

Im Becken, in den Rabatten und der Rasenfläche nimmt man von dem Besuch kaum Notiz. Die „Satruper Rentnergang“ ist dort im Einsatz, reinigt das Becken, führt kleinere Reparaturarbeiten aus und bringt die Grünflächen in Schuss. Seit 15 Jahren sind Satrups rüstige Rentner jedes Jahr für die Gemeinde im Einsatz. Ein Schwerpunkt ist vor Saisonbeginn das Freibad. „Den Männern bringt es Spaß“, unterstreicht „Vorarbeiter“ Detlef Clausen. Die Helfer sind zwischen 60 und 80 Jahre alt. Neben der Arbeit ist das Klönen in den Kaffeepausen natürlich ein wichtiger Grund zusammenzukommen.

Vor der Gemeindevertretung hatte Kablau bereits einige Neuerungen angekündigt (wir berichteten). Aus dem „Aktivbad“ wird wieder das „Freibad“. Die Werbung soll intensiviert werden, denn die Marke von 35  000 Besuchern der vergangenen Jahre will man gern übertreffen. Ein Ansatzpunkt ist die Intensivierung der Schwimmausbildung, denn mit der Schließung der Kappelner Schwimmhalle in Ellenberg ist ein wichtiger Ausbildungsort in der Region verloren gegangen. Satrup soll nun einen Teil der fehlenden Ausbildungskapazitäten auffangen. Hinzu kommen in dieser Saison feste Schwimmzeiten am Vormittag für die Schulen. Ein Vertrag mit dem Schulverband regelt die zur Verfügung stehenden Schwimmstunden.

„Wichtig ist, dass alle Schüler bis zum Schulabschluss schwimmen können“, formuliert Karde die Vorgabe. Torben Kablau hofft, dass sich unter den Schülern Interessierte für die Ausbildung zu Rettungsschwimmern finden, die dann für die Sicherung der Strände an der Küste zur Verfügung stehen. Darüber hinaus verspricht Kablau, der auch Kiosk-Betreiber ist, ein verbessertes Angebot und die Möglichkeit, auf der Terrasse am Beckenrand das Treiben bei Kaffee und Kuchen und kleinen Speisen genießen zu können. Die Gemeinde Mittelangeln verbindet mit der Abgabe des Schwimmbades an einen privaten Betreiber die Hoffnung, es dauerhaft erhalten zu können. Die erwarteten Einsparungen werden auf 60  000 Euro pro Jahr beziffert.

Die Tore des Freibades öffnen sich am Sonntag, 1. Mai, ab 10 Uhr. Am ersten Tag wird kein Eintritt erhoben. Die Öffnungszeiten: montags von 12 bis 20 Uhr, dienstags bis freitags von 6 bis 20 Uhr und am Sonnabend und Sonntag von 9 bis 18 Uhr. Bei Bedarf, unterstreicht Kablau, könnten die Öffnungszeiten angepasst werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen