zur Navigation springen

Schlei-Bote

26. Juli 2016 | 02:38 Uhr

Zweiter Lauf : ASC-Talente segeln weiter auf Erfolgskurs

vom
Aus der Redaktion des Schlei-Boten

In der zweiten Regattaserie der Schleiboot-Liga sichern sich die Jugendlichen des Arnisser Segelclubs zwei zweite und einen dritten Platz.

Ende Juni war es wieder so weit. Die zweite Regattaserie der Schleiboot-Liga stand beim Schleswiger-Segel-Club (SSC) an, diesmal jedoch nur mit beiden Opti-Klassen und der Teeny-Klasse. Bei beständig vier Windstärken, in Böen bis zu fünf, war es vor allem für einige Leichtgewichte ein harter Kampf. Für den Arnisser Segelclub (ASC) gingen neun Boote, vier in der Gold- und fünf in der Silberklasse, an den Start. Doch noch vorm Start der ersten von insgesamt zwei Wettfahrten mussten zwei Boote des ASC zurück in den Hafen gebracht werden. Alle anderen Jollen flogen geradezu über die Schlei. Überall sah man Kinder, die im Ausreitgurt hingen, um dem Wind zu trotzen.

Die Silber-Optiklasse stellte das größte Teilnehmerfeld. 28 Kinder waren gemeldet, aber nur 17 starteten in Schleswig. Sehr gut schlug sich ASC-Talent Josephine Hübner, die die erste Wettfahrt souverän gewann. Ihr Clubkamerad Jannis Lassen folgte ihr mit einem gut erkämpften vierten Platz. Anna Findersen, die in Fleckeby das Feld noch anführte, musste sich dieses Mal mit Rang zehn zufrieden geben. Die zweite Wettfahrt entschied Jasper Klose vom SSC für sich. Josephine Hübner landete auf dem fünften Platz. Jannis Lassen gab nochmal alles und wurde Dritter. Insgesamt gewann Jasper Klose die Schleswiger Wettfahrt vor Hübner und Lassen.

In der Opti-Goldklasse waren acht Kinder am Start, davon segelte die Hälfte unter dem ASC-Stander. Nis Burchard, der in Fleckeby noch auf dem dritten Platz lag, war dieses Mal weitaus besser dabei. Nach einem Sieg in der ersten Wettfahrt musste er sich in der zweiten Regatta seinem Konkurrenten Jarl Köhn vom SSC geschlagen geben, landete aber punktgleich auf dem zweiten Platz. Seine Clubkameraden Jette Burchard, Fridtjof Schöning und Finn Findersen belegten die Plätze fünf, sieben und acht.

Auch bei den Teenys gab es zwei Gewinner. Ansgar Hermeler und Christopher Wenzke vom Segel-Club Eckernförde siegten mit einem zweiten und einem ersten Platz, dicht gefolgt von Finn Schröter und Raphael Kohne vom SSC mit einem ersten und einem vierten Platz.

Am kommenden Sonnabend starten die nächsten Wettfahrten beim Holmer Segelverein Schleswig (HSVS).

zur Startseite

von
erstellt am 03.Jul.2014 | 07:30 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen