zur Navigation springen
Anzeige

Anzeige
Anzeige

Schlei-Bote

21. August 2014 | 22:00 Uhr

350 Gäste, vier Trinksprüche und 16 Richtkränze

vom

Kappeln | Wenn es stimmt, dass viele Richtkränze den Häuslebauern Glück bringen, dann dürfen sich die Mitarbeiter der Tischlerei Mau und Firmenchef Matthias Mau auf viel Extraglück einstellen. Denn als jetzt das Richtfest zweier neuer Hallen - 1300 und 1800 Quadratmeter groß - für die Produktion von Schaumstoffteilen für Windmühlenflügel in der Arnisser Straße anstand, konnte Matthias Mau nicht nur rund 350 Gäste begrüßen, sondern 16 Richtkränze in Empfang nehmen. Trinkfest und schwindelfrei zeigten sich Zimmermannmeister Jens Marxen (li.) und sein Geselle Chris Burnus beim Richtspruch in luftiger Höhe.Nacheinander leerten Marxen und sein Geselle ihr Glas auf den Bauherren, den Architekten, auf alle die am Bauwerk mitgearbeitet haben und auf die Nachbarn. Erst danach flog das Glas zu Boden und zerschellte unter dem Beifall der Zuschauer.

Anzeige
Anzeige
zur Startseite

von rz
erstellt am 15.Mai.2012 | 03:59 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Zukunftsfähig oder nicht? : Museumsbahn am Scheideweg

Laut einer Studie ist der Betrieb zukunftsfähig. Voraussetzung ist aber eine Anschubfinanzierung in Millionenhöhe.