zur Navigation springen
Schenefelder Tageblatt

30. April 2017 | 20:39 Uhr

Pflanzen für besseres Kita-Klima

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Debatte Stadt beteiligt sich an Begrünung beim Kindergarten Biene Sonnenstrahl / Gutachten findet keine Ursache für Pobleme

Pflanzen sollen es nun richten: Das Raumklima in der Kita Biene Sonnenstrahl in Schenefeld ist seit Monaten Thema bei der Verwaltung der Stadt und Teilen der Politik. Seit geraumer Zeit hatte es wie berichtet gesundheitliche Beschwerden bei Kindern und Erziehern gegeben. Eltern und Kita-Leitung drängen auf eine Lösung des Problems.

Am Donnerstagabend nahm Bauamtsleiter Andreas Bothing im Bauausschuss Stellung zu dem Thema. Zwei Gutachten waren in Auftrag gegeben worden. Schadstoffe, die Grenzwerte überschreiten oder diese erreichen, seien „nicht nachweisbar“, so Bothing. Die Luftfeuchtigkeit sei ebenfalls gemessen worden und „vergleichbar mit anderen städtischen Gebäuden“. Die Werte der Raumluftmessung bezeichnete er als „nicht ideal, aber bei der jetzigen Belüftungs-Nutzung ein guter Kompromiss zwischen Luftfeuchtigkeit und Frischluft“.

Es sei keine Ursache gefunden worden, „die Grund für die Klagen ist“. Die Ursachensuche werde mit der Kita fortgesetzt. Die Stadt beteiligt sich nun an einer Begrünung der Räume. Der Vorschlag stammt von Kita-Leiterin Morna Fiedler. Sie habe von ähnlichen Problemen in einer Kita gelesen, bei der durch eine Bepflanzung die Situation verbessert werden konnte. Fiedler will nun prüfen lassen, ob die Schenefelder Kita die gleichen Voraussetzungen bietet.

„Wir haben deutlich gemacht, dass es nicht Aufgabe des Vermieters ist, die Räume zu begrünen“, stellte Bothing klar. „Als Stadt haben wir aber eine Verantwortung.“ Mit dem Träger wolle man die Ziele der Einrichtung gemeinsam erreichen. „Daher unterstützen wir sie. Derzeit warten wir auf eine Kostenschätzung.“ Ausschussmitglied Denis Witte (BfB) sagte: „Die Stadt hat das Gebäude gebaut. Da muss sie sich auch an den Kosten beteiligen.“

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 18.Mär.2017 | 16:16 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen