zur Navigation springen

Schenefelder Tageblatt

03. Dezember 2016 | 20:52 Uhr

24-Jähriger festgenommen : Mutmaßliche Vergewaltigung in Schenefeld

vom
Aus der Redaktion des Schenefelder Tageblatts

Nach einer gemeinsamen Feier soll es in einer Schenefelder Wohnung zu der Vergewaltigung gekommen sein. Ein Nachbar verständigte die Polizei.

Schenefeld | Am heutigen Mittwochmorgen hat die Polizei in Schenefeld einen 24-Jährigen nach einer vermutlichen Vergewaltigung vorläufig festgenommen. Der Mann hatte mit Freunden in der Wohnung eines Mehrfamilienhauses in Schenefeld gefeiert. Dabei lernte er eine junge Frau kennen, mit der es gegen 3 Uhr zunächst zu einvernehmlichem Geschlechtsverkehr gekommen sein soll.

Als die junge Frau allerdings über Schmerzen klagte, soll sie den 24-Jährigen mehrfach aufgefordert haben, sie in Ruhe zu lassen. Dies tat er aber nicht. So hat es auch ein Anwohner bestätigt, der die Aufforderungen der Frau aus einer Nachbarwohnung mitbekommen hatte. Der Nachbar entschloss sich gegen 6 Uhr die Polizei zu rufen. Die Beamten nahmen den 24-Jährigen vorläufig fest, nachdem die sichtlich erleichterte Geschädigte die mutmaßliche Vergewaltigung bestätigte.

Nach Abschluss umfangreicher polizeilicher Erstmaßnahmen wurde der junge Mann gegen Mittag mangels Haftgründen wieder entlassen. Er muss jetzt in einem Strafverfahren seine Tat verantworten. Die übrigen Personen in der Wohnung, die allesamt unter Alkoholeinfluss standen, gaben bei einer ersten Befragung an, nichts von einer Vergewaltigung mitbekommen zu haben.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

von
erstellt am 27.Jul.2016 | 16:17 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert