zur Navigation springen

Schenefelder Tageblatt

04. Dezember 2016 | 19:30 Uhr

Center verhandelt mit Fitness-Kette

vom
Aus der Redaktion des Schenefelder Tageblatts

Planung „Stadtzentrum“ in Schenefeld hat einen Interessenten / Bauliche Proleme noch nicht gelöst / Neugestaltung des Marktplatzes

Alles neu im „Stadtzentrum“? Nein, nicht ganz. Jedoch hatte Dirk Völkel, Geschäftsführer der Völkel Company, einige Neuigkeiten gestern Morgen zu berichten. Unter anderem gibt es einen Wechsel an der Spitze des Center-Managements: Corina Schomaker hört auf und zieht aus persönlichen Gründen nach Potsdam. Ihre Nachfolgerin wird Songül Aksu (36). Sie ist Süddeutsche mit kurdischen Wurzeln und war schon vorher bei Völkel beschäftigt.

Auch im Center tut sich einiges: Derzeit stehe man in Verhandlungen mit einem Fitnessstudio, so Völkel. Es gebe einen Interessenten, verriet der Geschäftsführer. Momentan stünden aber noch einige bauliche Hürden im Weg, zum Beispiel tragende Wände. Das Ziel sei ein Vertragsabsschluss, momentan würden aber zunächst alle baulichen Optionen geprüft.

Völkel will zudem bekannter machen, dass sich das „Stadtzentrum“ im Bereich Gesundheit breit aufgestellt hat. Mehrere Fachärzte und ein Rehazentrum beherbergt das Einkaufszentrum.

Ein Problem sei, dass trotz Nachfrage nicht immer passende Flächen angeboten werden könnten. So steht das Obergeschoss, das ehemals von Peek & Cloppenburg genutzt wurde, leer. Es habe einen Interessenten gegeben, der sei aber kurzfristig abgesprungen, weil sich die Wunschfläche geändert hatte. Generell gehe der Trend zu kleineren Verkaufsparzellen. Viele würden den Online-Handel mittlerweile als Chance sehen und beides verknüpfen, so Völkel. Rückwärtige Flächen sollen künftig verstärkt als Büros vermietet werden. Der Leerstand liege nun bei unter zehn Prozent. Natürlich sei Vollvermietung das Ziel, der Branchenmix müsse aber auch passen, stellte Völkel klar.

Baulich soll das „Stadtzentrum“ modernisiert werden. Der Marktplatz wird umgestaltet und klarer strukturiert. Auf allen Etagen sind neue Bänke geplant. Die Bepflanzung wurde entfernt und an Hagenbecks Tierpark gespendet.

In den kommenden Monaten sind außerdem wieder viele Aktionen geplant, die Schomaker bereits mit der Werbegemeinschaft vorbereitet hat. Ab Montag, 21. November, wird es weihnachtlich im Center. Bis zum Heiligen Abend wird es eine Budenstadt geben. Neu ist der Wichtelwald, in dem sich die Kinder vergnügen können. Erstmals gibt es auch draußen ein Budendorf mit Zelt und Kinderkarussell. Bastelangebote, ein Besuch vom Weihnachtsmann und vom Nikolaus gehören zum Programm.

Ab der zweiten Januarwoche ist das Eislaufen wieder möglich. Der Marktplatz verwandelt sich dann in eine Eisbahn. Mit verschiedenen Flohmärkten, der Neuauflage der Ladies Night, einer Boots- und einer Lego-Ausstellung zum Mitmachen will das Center-Management auch im kommenden Jahr viele Konsumfreudige nach Schenefeld ziehen. Die Geburtstagsaktion sei sehr erfolgreich gewesen. Im Vergleich zum letzten verkaufsoffenen Sonntag habe sich die Frequenz verbessert, sagte Schomaker.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 09.Nov.2016 | 16:17 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen