zur Navigation springen

Lokales

25. Juli 2016 | 23:58 Uhr

Feuer im „Waldhaus Reinbek“ : Sauna brennt - Großeinsatz in Nobelhotel

vom

Im dritten Obergeschoss des 5-Sterne-Hotels „Waldhaus Reinbek“ brach Feuer aus. Über 100Feuerwehleute waren im Einsatz.

Reinbek | Alarm im „Waldhaus Reinbek“, der Nobel-Herberge an der Loddenallee in Reinbek (Kreis Stormarn): Am Sonntagvormittag ist im Wellnessbereich im dritten Obergeschoss des 5-Sterne-Hotels aus noch ungeklärter Ursache ein Brand ausgebrochen. Feuerwehr und Rettungsdienst rückten mit einem Großaufgebot aus. Allein mehr als 100 Feuerwehrleute waren im Einsatz. „Wir haben den Brand dann zum Glück aber relativ schnell unter Kontrolle bekommen“, sagte ein Feuerwehrsprecher. Dennoch: Das Haus wurde komplett evakuiert, mittags blieb die beliebte Küche kalt.

Im „Waldhaus Reinbek“ haben sich schon die Kicker der deutschen Fußballnationalmannschaft auf wichtige Spiele vorbereitet und sind auch sonst viele Prominente zu Gast. Zuletzt hatte es am 1. Weihnachtsfeiertag 2010 einen ausgedehnten Dachstuhlbrand gegeben, damals mussten 650 Menschen in Sicherheit gebracht werden.

Diesmal brach das Feuer wahrscheinlich in einer Sauna im Wellnessbereich ausgebrochen. „Wir wurden bereits mit dem Hinweis, dass es sich um ein bestätigtes Feuer handeln würde, alarmiert“, sagte ein Feuerwehrsprecher. Der Rettungsdienst erwartete viele Verletzte und entsandte ein Großaufgebot - zum Glück wurde bei dem Brand niemand verletzt.

Die Feuerwehrleute stiegen über die Drehleiter auf das Dach und gingen durch das Treppenhaus zum Löschen vor. Teile der Dacheindeckung wurden aufgenommen, doch bis dorthin hatten sich die Flammen nicht ausbreiten können. Die Schadenshöhe war zunächst unklar, sie dürfte aber im sechsstelligen Bereich liegen.

 

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

 

zur Startseite

von
erstellt am 28.Feb.2016 | 13:02 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen