zur Navigation springen

Quickborner Tageblatt

03. Dezember 2016 | 20:52 Uhr

Bürgermeisterwahl in Quickborn : Thomas Köppl bleibt Chef im Rathaus

vom

Das war ein Kopf-an-Kopf-Rennen bei der Bürgermeisterwahl, bei dem der Amtinhaber knapp die Nase vorn behielt.

Quickborn | Was für ein Wahlkrimi in Quickborn: Thomas Köppl (CDU) hat es nach einem spannenden Kopf-an-Kopf-Rennen doch noch geschafft und bleibt Bürgermeister in Quickborn. Er kommt auf 4067 Stimmen (50,8 Prozent). Herausforderin Annabell Krämer erzielte mit 3943 Stimmen (49,2 Prozent) mehr als nur einen Achtungserfolg. Die Wahlbeteiligung lag laut dem vorläufigen Endergebnis bei 46,4 Prozent. Köppl geht nun in seine dritte Amtszeit.

Köppl wurde erstmals 2004 zum Bürgermeister der Stadt Quickborn gewählt. Er trat als einziger Kandidat an und erhielt 75,8 Prozent der Stimmen. 2010 forderten Sabine Schaefer-Maniezki (Grüne) und die SPD-Kandidatin Johanna Carolin Skalski (FDP) ihn heraus. In der ersten Runde erreichte er 45,8 Prozent, Skalski 32,5 Prozent und Schaefer-Maniezki 21,7 Prozent. In einer Stichwahl setzte sich Köppl mit 50,13 Prozent gegen Skalski durch. Er übertraf sie mit 19 Stimmen.

zur Startseite

von
erstellt am 24.Apr.2016 | 20:30 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen