zur Navigation springen

Quickborner Tageblatt

10. Dezember 2016 | 07:52 Uhr

Baustelle legt Berufsverkehr lahm : Sperrung der L75 sorgt für Staus in Bilsen und Hemdingen

vom
Aus der Redaktion des Quickborner Tageblatts

Bilsen/Hemdingen | In Bilsen und Hemdingen sind die Auswirkungen der Sperrung zwischen Heede und der Bundesstraße 4 (B4) deutlich zu spüren. „Morgens und abends staut sich der Verkehr an der Ampel in der Hemdinger Straße weit zurück“, hat Bilsens Bürgermeister Peter Lehnert (CDU) beobachtet. Tagsüber seien zwar mehr Autos unterwegs, doch längere Wartezeiten gebe es dadurch nicht.

Auch der Verkehr auf der B4 habe zugenommen. „Solange kein Stau auf der Autobahn ist, ist das zu verkraften“, sagte Lehnert. Komme dies jedoch noch dazu, könnten das die Straßen nicht mehr verkraften, ist Lehnert überzeugt.

Auch das Verkehrsaufkommen in Hemdingen hat sich stark erhöht. „Es hat sich inzwischen eingependelt“, berichtete Hemdingens Bürgermeister Hans-Hermann Sass (HWG). Dennoch werde im Bereich der Umleitungen immer weiter nachjustiert, um auf aktuelle Probleme zu reagieren. Für gestern seien erneute Gespräche mit dem LBV geplant gewesen, sagte er während der Sitzung des Ausschusses für die Grundschule Hemdingen.

So soll im Bereich des Bilsener Wegs in Hemdingen eine zusätzliche Bedarfsampel aufgestellt werden, damit Fußgänger und Radfahrer auch dort sicher die Straße überqueren können. „Das wird geregelt“, berichtete Sass während der Schulausschusses. Laut LBV sei der Antrag dafür bereits gestellt. In etwa einer Woche könnte die Ampelanlage stehen. Die Ampelanlage im Hemdinger Ortskern sei schon einige Male ausgefallen, weil die Batterien offenbar leer waren, berichtete Offermann. Dennoch bat er darum, dass sich Bürger bei Problemen nicht an die Arbeiter wenden sollten. Ansprechpartner seien die Bürgermeister der Gemeinden oder die Polizei in Barmstedt, betonte Offermann. Um weitere Probleme zu verhindern, sollen die Batterien zudem künftig montagmorgens um 4 Uhr getauscht werden.

Schulbus-Fahrplan zügig angepasst

Außerdem wies Offermann darauf hin, dass in den kommenden Wochen auch die Bauarbeiten an der Landesstraße 76 (L76) zwischen Pinneberg und Quickborn beendet sein sollen. Wegen der Sperrung wird der Verkehr von dort aus ebenfalls über Hemdingen und Bilsen umgeleitet. Läuft alles nach Plan, soll die L76 am Montag, 25. Juli, wieder freigegeben werden, berichtete der LBV gestern.

Der aufgrund der Bauarbeiten geänderte Fahrplan des Schulbusses würde gut funktionieren, lobte Offermann. „Es ist alles relativ zügig an die Umleitung angepasst worden.“ Der geänderte Fahrplan gelte bis zu den Sommerferien. Dann gebe es einen neuen, weil der Bauabschnitt innerhalb Heedes beendet sei.

Konkrete Anzeigen und Beschwerden habe es bis Mitte der Woche nicht gegeben, berichtete die Barmstedter Polizei über das Verkehrsgeschehen.

Feldwege sind gesperrt worden

Damit die Autofahrer keine Feldwege rund um Hemdingen als Schleichwege nutzen, habe man einige Nebenstraße sperren dürfen, berichtete Bürgermeister Sass. Auch die Reichenstraße sei für den Durchgangsverkehr gesperrt worden, sagte Hemdingens Gemeindevertreter Klaus-Peter Mohr (HWG) im Gespräch mit dieser Zeitung.

Zuvor habe er dort an einem Nachmittag 60 Autos innerhalb von 50 Minuten gezählt. Viele Fahrer seien zu schnell unterwegs gewesen und hätten die Rechts-vor-Links-Regelung nicht beachtet. Daher plädiere er für ein Tempolimit von Stundenkilometern auf den Seitenstraßen und Kontrollen der Polizei.

zur Startseite

von
erstellt am 05.Jul.2016 | 12:15 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen