zur Navigation springen

Quickborner Tageblatt

08. Dezember 2016 | 03:12 Uhr

Quickborn : Per Bus ins Theater und in die Oper

vom
Aus der Redaktion des Quickborner Tageblatts

Das neue Angebot: Die VHS-Quickborn organisiert Kulturfahrten.

Quickborn | Fahrten zu Konzerten und Theateraufführungen in Hamburg bietet die Volkshochschule (VHS) Quickborn ab Oktober an. „Es geht gemeinsam bequem mit dem Reisebus ab Quickborn, Ellerau, Quickborn-Heide, Hasloh und neuerdings auch ab Bönningstedt zu schönen Spielstätten in Hamburg“, kündigte die Leiterin Anette Ehrenstein an.

Der Musik- und Theaterfachmann Rainer Kollin stellt das Programm morgen bei der VHS im Forum im zweiten Obergeschoss, Raum 2.2, vor. Eine kostenlose Einführung für Konzertgänger hält er ab 17 Uhr. Theaterfreunde informiert er dort gratis ab 18.30 Uhr. Der Eingang liegt am Bahnsteig.

Die VHS bietet fünf Abonnements mit Theater- und Konzertfahrten an. Die Teilnehmer der Zusammenstellungen 1, 2 und 4 fahren für 179 Euro dreimal ins Hamburger Theater und einmal in die Staatsoper. Im Zuge des Abo 1 sehen sie am Donnerstag, 13. Oktober, im Engelsaal Hamburg „Loriots dramatische Werke“, am Freitag, 4. November, im Ohnsorg-Theater „Honning in’n Kopp“, am Dienstag, 24. Januar, in der Staatsoper „Le Nozze de Fiagaro“ und am Mittwoch, 22. März, im Ernst-Deutsch-Theater „Der widerspenstigen Zähmung“. Das Abo 2 führt Kulturfreunde am Mittwoch, 16. November, in die Hamburger Kammerspiele zu „All about Eve“, am Mittwoch, 4. Januar, ins Ernst-Deutsch-Theater zu „Bunbury oder Ernst ist alles“, am Mittwoch, 8. Februar, ins Altonaer Theater zu „Homo faber“, am Mittwoch, 8. März, in die Staatsoper zu „Macbeth“.

Teilnehmer des Abos 4 sehen am Donnerstag, 13. Oktober, im Altonaer Theater das Stück „Am kürzeren Ende der Sonnenallee“, am Donnerstag, 1. Dezember, in den Kammerspielen die Inszenierung „Wand an Wand“, am Dienstag, 17. Januar, in der Staatsoper „Otello“ und am Donnerstag, 23. März, im Ernst-Deutsch-Theater „Der widerspenstigen Zähmung“.

Das Abo 3 umfasst für 159 Euro vier Theaterfahrten. Die Teilnehmer erleben am Mittwoch, 2. November, im Ernst-Deutsch-Theater „Leben, so wie ich es mag“, am Mittwoch, 7. Dezember, in den Kammerspielen „Wand an Wand“, am Mittwoch, 1. Februar, im Altonaer Theater „Homo faber“ und am Mittwoch, 29. März, im Winterhuder Fährhaus „Die Tanzstunde“.

Das fünfte Abo enthält fünf Konzertfahrten und kostet 189 Euro. Dirigent Jeffery Tate, die Hamburger Symphoniker und Pianistin Elena Bashkirova führen am Donnerstag, 8. Dezember, in der Laeiszhalle Werke von Mozart auf. Am Mittwoch, 15. Februar, sind in der Laeiszhalle Stücke von Pärt, Schumann, Mozart und Rameau zu hören. Die Richard-Strauss-Oper „Daphne“ ist am Mittwoch, 15. März, in der Staatsoper zu hören. Am Sonntag, 23. April, treten in der Laeiszhalle die Hamburger Symphoniker und der Pianist Javier Perianes unter Leitung von Eivind Gullberg Jensen auf. Weitere Infos unter Telefon 04106-6129960.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 06.Sep.2016 | 13:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen