zur Navigation springen

Quickborner Tageblatt

07. Dezember 2016 | 19:26 Uhr

Quickborn : Mit Video: Pkw von AKN-Zug erfasst

vom
Aus der Redaktion des Quickborner Tageblatts

85-Jähriger fährt in Quickborn mit seinem Auto auf den Bahnübergang, als der Pkw von einem heranrollenden Zug erfasst wird.

Quickborn | Ein AKN-Zug ist in Quickborn auf dem Bahnübergang Tanneneck gegen einen Pkw geprallt und hat ihn etwa 20 Meter mitgeschleift. Der 85-jährige Autofahrer und zwei Fahrgäste der Bahn sind leicht verletzt worden. Das teilten die Polizei und die AKN-Sprecherin Christiane Lage-Kress mit.

Der 85 Jahre alte Mann aus Ellerau befuhr mit seinem Pkw die Bahnstraße und hatte die Absicht nach links über die Bahnschienen der AKN in den Buchenweg Richtung Ellerau abzubiegen. Er missachtete aus bisher nicht geklärten Gründen das Rotlicht der Lichtzeichenanlage, bog nach links ab und missachtete ebenfalls im weiteren Verlauf die heruntergelassene Halb-Schranke auf seinem Fahrstreifen. Nachdem er an der Halbschranke links vorbeifuhr, kollidierte er mit der sich von links nähernden AKN Bahn. Der Zugführer veranlasste eine Vollbremsung, wobei zwei Zuginsassen verletzt wurden. Der Pkw wurde von der Bahn etwa 20 Meter mitgeschleift, wobei der 85-jährige Mann leicht verletzt wurde. Er erlitt eine Platzwunde und einen Schock. Der Sachschaden am Pkw beläuft sich auf ca. 14.000 Euro.

Gegen den Rentner wird nun ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der „Gefährdung des Bahnverkehrs“ und wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet. Des Weiteren muss er mit einem Bußgeld wegen des Rotlichtverstoßes und des Nichtbeachtens der heruntergelassenen Bahnschranke rechnen.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

 
zur Startseite

von
erstellt am 12.Mai.2016 | 16:30 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert