zur Navigation springen

Quickborner Tageblatt

07. Dezember 2016 | 15:36 Uhr

Ein Fest rund um den Erdapfel : Kartoffelfest in der Feuerwache Ellerbek

vom
Aus der Redaktion des Quickborner Tageblatts

80 Besucher zu Gast in der Feuerwache Ellerbek. Unterhaltungsprogramm mit Sketchen und Kartentricks.

Quickborn | Bei der Ellerbeker Jugendfeuerwehr drehte sich alles um die Kartoffel. Zum ersten Mal lud der Nachwuchs der Feuerwehr zum Kartoffelfest ein. Dazu verwandelte sich die Fahrzeughalle in einen großen Festsaal mit zahlreichen Tischen und Bänken sowie eine großes Büffet.

Etwa 80 Besucher strömten in die Ellerbeker Wehr, darunter auch Bürgermeister Günther Hildebrand (FDP), der sich „einfach mal überraschen“ lassen wollte. Die Köche Andreas Kohn und Burkhard Stohrer präsentierten den Besuchern ein vielfältiges Büfett rund um den Erdapfel: Kartoffelsuppe, Bratkartoffeln mit Roastbeef, Currywurst mit Pommes und Backkartoffeln. Kurz nach der Eröffnung des Büfetts bildete sich eine lange Schlange durch die Fahrzeughalle. Sie alle wollten die unterschiedlichen Zubereitungsarten probieren.

„Warum wir dieses Fest machen, weiß ich eigentlich auch gar nicht. Wir haben so etwas bei anderen Jugendwehren gesehen und wollten es auch ausprobieren“, sagte Jugendwartin Gerlinde Langeloh zur Begrüßung der Gäste. Es sei ihr stets ein Anliegen, neue Dinge zu machen.

Bei einem Kartoffelquiz konnten die Gäste ihr Wissen testen. Sechs verschiedenen Sorten musste der richtige Name zugeteilt werden. Während die Süßkartoffel noch einfach zu erkennen war, hatten so manche bei der Kartoffelsorte Belana und Anabelle ihre Schwierigkeiten.

Eine große Überraschung gab es noch für Helge Köhler. Er erhielt die bronzene Leistungsspange für sein Engagement als stellvertretender Jugendwart bei der Feuerwehr. Für die Unterhaltung der Gäste sorgten unter anderem der ehemalige Kreisjugendfeuerwehrwart Ernst-Niko Koberg, der einige Sketche vorführte, sowie Jugendwehr-Kamerad Tetje, der seine geschickten Finger mit den Karten präsentierte und damit für Begeisterung bei den Gästen sorgte. Die Resonanz war positiv: „Ich kann mir sehr gut eine Wiederholung im nächsten Jahr vorstellen“, kündigte Langeloh bereits an. >

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 05.Okt.2016 | 16:15 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen