zur Navigation springen

Quickborner Tageblatt

08. Dezember 2016 | 23:09 Uhr

Auch der Nachwuchs schießt Tore : 42 Jugendmannschaften kicken in Quickborn für den guten Zweck

vom
Aus der Redaktion des Quickborner Tageblatts

Die Jugendmannschaften tragen drei spannende Fußballturniere im Holsten-Stadion in Quickborn aus.

Quickborn | Viele Tore, glückliche Gewinner und Pokale sind am Wochenende in Quickborn bejubelt worden. Beim Globus-Cup 2016 im Holsten-Stadion, ausgerichtet von Dierk Beste und den Golden Oldies des 1. FC Quickborn, stand nicht nur der Sport, sondern auch das soziale Engagement des Vereins im Vordergrund.

16 Mannschaften des Jahrgangs 2008 spielten auf dem Kunstrasenplatz. Von Eltern und Betreuern angefeuert, kämpften sie mit viel Einsatz und Ausdauer. Der 1. FC Quickborn war mit zwei eigenen Teams dabei, die beide Spitzenplätze eroberten: Die Mannschaft in der Gruppe B erkämpfte sich nach einem dramatischen Neun-Meter-Schießen den 1. Platz. In der Gruppe A erreichten die Quickborner Kicker einen dritten Platz.

Außer den Sieger-Pokalen und Medaillen für jeden Turnierteilnehmer hatte der Hauptsponsor Globus-Baumarkt in Kaltenkirchen Preise gespendet. Die Turniersieger gewannen Trikots, groß war auch die Freude über Bälle und Tombolagewinne, die vom stellvertretenden Globus-Filialleiter Michael Vedlin und Alsterradio-Moderator Pascal Schwenker überreicht wurden.

Am Nachmittag waren die E-Jugendspieler des Jahrgangs 2006 an der Reihe. Zwölf Teams aus der Umgebung kämpften um den Markant-Cup. Wie im vergangenen Jahr spendierte der Quickborner Markt die Pokale, Preise und Überraschungstüten. Turniergewinner sind der TSV Glinde, der TuS Germania Schnelsen und SC Vorwärts Wacker.

Der Stadtwerke-Cup 2016

Gestern spielten die jüngsten Kicker um den Stadtwerke-Cup 2016. Die zehn Teams vom Jahrgang 2010 traten mit sieben Spielern gegeneinander an. Einen besonderen Kick hatte die Entscheidung der Organisatoren, dass die Keeper in den großen Fünf-Meter-Toren stehen sollten. So konnten sie bei einem Torschuss den Ball im Netz zappeln sehen. Gegen 12 Uhr gab es einen starken Regenguss, der aber die einsatzfreudigen Jungs nicht abschreckte. Jugendwart Maik Jeglinski vom 1. FC Quickborn sagte dazu: „Schnee ist schlimmer!“

Große Freude und Jubel herrschte bei der Siegerehrung. Im Finalspiel setzte sich nach einem spannenden 9-Meter-Schießen der SC Victoria als Turniersieger durch. Der VfL Pinneberg erkämpfte sich den zweiten Platz. SG Kummerfeld/Borstel gewann Platz drei.

Der 1. FC Quickborn bot an beiden Turniertagen Gegrilltes, Salate und Getränke an. Der Vorsitzende Oliver Armack bedankte sich bei den Sponsoren und allen Helfern, ohne deren Unterstützung so umfangreiche Turniere nicht durchzuführen seien.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 04.Jul.2016 | 10:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen