zur Navigation springen

Pinneberger Tageblatt

11. Dezember 2016 | 12:54 Uhr

Wedel : Zu Tisch beim Gospelkonzert

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Der Chor Volker Dymel &Lean on Gospel treten während eines Dinners im Schulauer Fährhaus auf.

Wedel | Traditioneller und moderner Gospel trifft an der Elbe regionale und mediterrane Küche: Am Sonntag, 13.  November, tritt um 18 Uhr der Chor Volker Dymel & Lean on Gospel während eines Dinners Schulauer Fährhaus in Wedel auf.

Der Hamburger Dymel ist seit 1997 mit seinem Quickborner Chor Lean on Gospel bundesweit unterwegs. Er hat als Sänger und Chorleiter bei hunderten Konzerten und Auftritten auf der Bühne gestanden und als Texter und Komponist mehr als 100 Songs geschrieben, heißt es in der Konzertankündigung. Als Sänger und Produzent war er demnach an mehr als 30 CDs beteiligt. Regelmäßig tritt Dymel mit seinen Gospelchören im Hamburger Michel auf.

Seit 2010 veranstaltet Dymel mit seinen Chören in Schleswig-Holstein auch sogenannte Gospel-Dinners. In diesem Jahr wird er mit 30 Sängern ins Schulauer Fährhaus kommen.

Das Repertoire umfasst bekannte Gospelklassiker von „Oh happy day“ und „Amazing Grace“ über Gospelsongs aus dem Film „Sister Act“, „I will follow him“ und „Ain’t no mountain high enough“. Aktuelle Popsongs im Chorsound und selbstkomponierte Stücke werden das Programm abrunden. Ruhige gefühlvolle Balladen laden die Gäste zum Zuhören ein, groovige stimmgewaltige Songs animieren zum Mitsingen. Der Eintritt zu Dinner und Konzert kostet 55 Euro. Es gibt keine Abendkasse. Tickets gibt es ausschließlich über die Internetseiten des Fährhauses und des Chors.

Vorspeisen: geräucherte Gänsebrust an Quitten, gebeizter Lachs mit Zimt und Orange, Feldsalat an Buchweizen, Kürbis-Creme-Brülee. Büffett: Gänsekeule, geschmorter Apfel-Rotkohl, Kartoffelklöße, Maronen und Cranberry,  gebratenes Zanderfilet, Süßkartoffel-Creme, Schwarzwurzel-Gratin. Desserts: weißes Schoko-Mousse, Baumkuchen und Blaubeer-Kompott, Omelett Surprise an Rum-Zwetschgen, Creme Catalana.
Karte
zur Startseite

von
erstellt am 12.Okt.2016 | 16:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen