zur Navigation springen

Pinneberger Tageblatt

09. Dezember 2016 | 12:33 Uhr

Zertifikate und Preise sichern

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Ferienleseclub Angebot der Halstenbeker Gemeindebüchereien für Fünft- und Sechstklässler / „Spaß am Lesen näherbringen“

Bücher lesen – und dafür im Gegenzug Deutschnoten verbessern, Zertifikate und Preise entgegennehmen sowie Party feiern: Teilnehmer des Ferienleseclubs (FLC) dürfen von einem derartig attraktiven Angebot profitieren. Mädchen und Jungen der fünften und sechsten Klassen können Mitglied werden und sich beim FLC anmelden. „Sinn der Aktion ist es, den Kindern die Freude und den Spaß am Lesen näher zu bringen“, erläutert die stellvertretende Büchereileiterin Maike Buchholz. Die Aktion richtet sich an etwa Elfjährige, weil diese Zielgruppe nach den Worten von Buchholz „häufig schwer zu erreichen ist“.


Regale voll mit spannendem Lesestoff


Ein ganzes Regal mit spannendem Lesestoff ist jeweils in den beiden Halstenbeker Gemeindebüchereien für die Schüler reserviert. Die Jugendlichen können aus einem attraktiven Bestand an Büchern wählen. „Sehr beliebt bei den Mädchen sind beispielsweise die Mia-Bücher von Susanne Fülscher“, erläutert Buchholz. Dabei geht es um Mia, „das glücklichste Mädchen unter der Sonne“, das mit Freunden und Familie jede Menge Abenteuer erlebt – beispielsweise im Großstadtdschungel und auf Klassenfahrt. „Jungen mögen häufig die Bücher über die Spione von Myers Holt“, weiß Buchholz. Dabei geht es um den aus ärmlichen Verhältnissen stammenden Chris Lane. Der Zwölfjährige verfügt über ein außergewöhnliches Talent: Er kann Gedanken lesen und in das Bewusstsein anderer Menschen eindringen. Gemeinsam mit seinen Freunden besteht der Halbwaise gefährliche Abenteuer.

„Wir bieten den Kindern den neuesten Bestand“, wirbt die Bibliothekarin. Der Arena-Verlag als Spender habe „allen FLC-Teilnehmern zwölf Bücher geschenkt. „Das ist toll für uns“, freut sich Buchholz.

Die Teilnehmer können bei der landesweiten Aktion attraktive Preise gewinnen, wie beispielsweise eine Lesung mit Autorin Kari Erlhoff für die gesamte Klasse und Kinogutscheine.

„Den Hauptpreis können auch Schüler gewinnen, die nur ein Buch gelesen haben“, erläutert Maike Buchholz. Die Werke sind bis zum 7. September ausleihbar. Die Schüler können sich die Zertifikate nach den Ferien im Zeugnis eintragen lassen. Die Clubmitglieder zeigen die Dokumente einfach ihrem Deutsch- oder Klassenlehrer.
Die Aktion endet mit einer großen Party im Juba23 unter der Leitung von Freimuth Falk. „Auch Klassenkameraden dürfen bei der Feier dabei sein. So bekommen wir das Juba voll“, freut sich die Bibliothekarin. Die FLC-Zertifikate werden im Zuge der Party mit Popcorn und Diskomusik verteilt. Anmeldungen sind während der gesamten Ferienzeit zu den normalen Öffnungszeiten täglich möglich. Die beiden Büchereien befinden sich in den Räumen der ehemaligen Grundschule Nord, Schulstraße sowie im Wolfgang-Borchert-Gymnasium, Bickbargen.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 25.Jul.2016 | 16:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen