zur Navigation springen

Pinneberger Tageblatt

26. März 2017 | 07:33 Uhr

Mehr als backe, backe Kuchen : Wie der größte Bildungsträger für Frauen im ländlichen Raum gegen Vorurteile kämpft

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Die Landfrauen werden immer wieder in Schubladen gesteckt. Dagegen wehren sie sich.

Tangstedt | Von den Landfrauen haben die meisten schon einmal etwas gehört. Was sie aber genau tun und was ihre Ziele sind, wissen die wenigsten – und verpassen dadurch eventuell eine lohnende Gelegenheit, sich weiterzubilden und zu vernetzen.

Der Kreis Pinneberg hat einen Landfrauenverband, der aus neun Ortsvereinen zusammengesetzt ist. Dessen Vorsitzende ist Maren Ahrens, die der Liebe wegen vor etwa 40 Jahren aus Hamburg raus nach Tangstedt zog und einen Milchbauern heiratete. Über andere Frauen aus dem Dorf kam sie zu den Landfrauen, fühlte sich wohl und blieb bis heute. Seit sieben Jahren hat sie den Vorsitz des Kreisverbandes inne. In den beinahe 40 Jahren ihrer Mitgliedschaft hat sich viel verändert. Ahrens’ Mann gab den Milchviehbetrieb auf, stieg um auf die Zucht von Schlachtvieh. Nun setzt er sich zur Ruhe, nicht einmal eine Handvoll Kühe stehen noch auf der Weide. Die Kinder des Paares wollen den Betrieb nicht übernehmen.

Damit ist die Situation der Familie ein Beispiel für den Wandel, der sich auch bei den Landfrauen widerspiegelt: Heutzutage sind gerade einmal zehn Prozent der Frauen noch aktiv in der Landwirtschaft tätig, die meisten kleineren Betriebe rentieren sich nicht mehr. Das Kerninteresse der Frauen hat sich bis heute kaum verändert: Ihre Mission ist die Bildung und Förderung von Frauen und die Stärkung des ländlichen Raums. Ursprünglich stand die Interessensvertretung der Landwirtsfrauen im Fokus. Da diese aber mittlerweile den kleineren Anteil bilden, findet diese zwar noch statt, aber die Themenpalette der Landfrauen hat sich immens erweitert.

Es gibt Veranstaltungen, Vorträge und Freizeitangebote zu den verschiedenen Bereichen wie Gesundheit, Garten, ferne Länder, Geschichte oder Lohngerechtigkeit für Frauen, aber auch typisch weibliche Themen wie Schminktipps oder Modeschauen. Auch kleine Reisen und Tagesausflüge stehen auf dem Programm. Spaß und Unterhaltung sollen nicht zu kurz kommen. „Wir stellen uns möglichst breit auf, damit für jeden etwas dabei ist“, erläutert Ahrens.

 

„Die Mischung aus Bildung, Input und Miteinander macht aus, dass wir uns eben nicht nur zum Kaffeeklatsch treffen, wie mancher meint. Wir sind der größte Bildungsträger für Frauen im ländlichen Raum.“ Vor allem der Landes- und Bundesverband engagiert sich auch politisch für ein lebenswertes Land. So gab es Unterschriftenaktionen zum Breitbandausbau in ländlichen Regionen, Diskussionen um Telemedizin, also der Möglichkeit, ältere, weniger mobile Menschen auf dem Land durch das Internet medizinisch zu beraten, öffentlichen Nahverkehr oder Naturschutz. „Wir sind politisch, aber nicht parteipolitisch“, sagt Ahrens.

Befindet sich der ländliche Raum im Wandel, so sind auch die Landfrauen stetig dabei, sich im modernen Landleben zu etablieren. Auf jeden Fall zeigen sie sich als bemerkenswerte Möglichkeit für Frauen auf dem Land, sich zu vernetzen und für eigene Belange einzusetzen. Gerade in Zeiten eines Umbruchs besteht die Möglichkeit, eine traditionelle und wichtige Institution mit der eigenen Kreativität aufzufrischen.

Das sind die neun Ortsverbände im Kreis Pinneberg

Landfrauenverein Barmstedt-Rantzau

Susanna Hachmann, Telefon 04123-4243, landfrauen-barmstedt-rantzau.de

Landfrauenverein Elmshorn und Umgebung

Maren Kruse, Telefon 04121-93668,  landfrauen-elmshorn.de

Landfrauenverein Haseldorfer Marsch und Umgebung

Inga Marckmann, Telefon 04129-1036, landfrauen-haseldorf.de

Landfrauenverein Hörnerkrichen

Petra Poethke, Telefon 04127-9519, landfrauen-hoernerkirchen.de

Landfrauenverein Holm und Umgebung

Heidi Kieselbach, Telefon 04103-88251. landfrauen-holm.de

Landfrauenverein Nordende und Umgebung

Martina Kleinwort, Telefon 04122-2248,  landfrauen-nordende.de

Landfrauenverein Pinneberg und Umgebung

Christa Dreier, Telefon 04101-72041, landfrauen-pinneberg.de

Landfrauenverein Quickborn und Umgebung

Maren Klepper, Telefon 04106-81735, landfrauen-quickborn.de

Landfrauenverein Wedel

Alwine Windt, Telefon 04103-85893

Kreislandfrauenverband

Maren Ahrens, Telefon 04101-26783, E-Mail info@kreislandfrauen-pinneberg.de

 
zur Startseite

von
erstellt am 21.Mär.2017 | 10:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen