zur Navigation springen

Einbruch und Raubüberfall : Unruhige Nacht für die Polizei in Pinneberg

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Gleich mehrere Delikte beschäftigten die Einsatzkräfte in der nacht von Mittwoch auf Donnerstag.

Pinneberg | In der nacht auf den heutigen Donnerstag ist ist ein 29-Jähriger in Pinneberg ausgeraubt worden. Der mann hob um kurz vor halb zwei bei der Sparkasse in der Innenstadt einen dreistelligen Bargeldbetrag ab und verstaute das Geld in seinem Rucksack. Zwei unbekannte Männer näherten sich kurz danach in einem Hinterhof an der Fußgängerzone und forderten ihn auf, das Bargeld auszuhändigen. Das Opfer weigerte sich, woraufhin ihm einer der Männer ins Gesicht geschlagen hat. Unterdessen entriss der andere dem 29-Jährigen den Rucksack mitsamt der Geldbörse. Im Anschluss flüchteten die Männer in Richtung Drosteipark.

Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei verlief negativ. Die Tatverdächtigen werden wie folgt beschrieben: Männlich, etwa 20-25 Jahre alt, zirka 1,80 m. Einer der Tatverdächtigen hatte schwarzes, zurückgekämmtes Haar, der andere war schlank, trug ein schwarzes Basecap mit der Aufschrift „Nike“, eine schwarze Trainingsjacke mit Stehkragen und sprach Deutsch mit Akzent. Die Kriminalpolizei Pinneberg hat die Ermittlungen aufgenommen und erbittet unter 04101-2020 Hinweise.

Einbruch im Rosenfeld

Ebenfalls am späten Mittwoch ist es in Pinneberg zu einem Einbruch in ein Mittelreihenhaus in der Straße „Im Rosenfeld“ gekommen. Die Hausbesitzer kamen um 20.48 Uhr gerade nach Hause, als ihnen zwei Männer von ihrem Grundstück entgegenkamen, die daraufhin fußläufig über den Holunderweg in Richtung Wedeler Weg rannten. Die Geschädigten mussten dann entdecken, dass in ihr Haus eingebrochen wurde. Die Einbrecher hatten sämtliche Räume durchwühlt und waren dann mit einem goldenen Armband geflohen. Die Gesamtschadenshöhe liegt bei rund 1000 Euro. Eine Fahndung der Polizei nach den Einbrechern verlief erfolglos. Hierbei wurde zur Unterstützung auch ein Hubschrauber eingesetzt. Die Tatverdächtigen werden wie folgt beschrieben: Ein Einbrecher war männlich, ca. 1,65 Meter groß, schwarze Wollmütze, blaue Jeans. Der Zweite Enbrecher, ebenfalls männlich, war ca. 1,75 Meter groß, trug eine schwarze Jacke mit Kapuze und hatte eine rote Tüte in der Hand. Die Kriminalpolizei Pinneberg hat die Ermittlungen aufgenommen undbittet unter 04101-2020 um Hinweise.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

 
zur Startseite

von
erstellt am 16.Mär.2017 | 16:30 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert