zur Navigation springen

Pinneberger Tageblatt

24. März 2017 | 19:06 Uhr

Jahreshauptversammlung : SVR: Breitensport ohne Altersgrenzen

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

SVR-Vorsitzender fordert besseres Miteinander.

„Der Verein ist für alle in Bönningstedt da. Wir bieten Breitensport ohne Altersgrenzen an“, betonte Rolf Lammert, Vorsitzender des SV Rugenbergen (SVR), während der Jahreshauptversammlung im Restaurant „Montenegro – Bei Sabina“. Darauf lege der Verein seit vielen Jahren besonderen Wert und darauf könne jedes Mitglied stolz sein. „Wir leben im Verein miteinander und füreinander, wobei wir das füreinander noch ein wenig üben müssen“, sagte Lammert weiter. Er wünsche sich für die Zukunft, dass die verschiedenen Sparten des SVR näher zusammenrücken. Als Beispiel nannte er die Oldie-Night, bei der mehr Unterstützung von den Sparten vermisst wurde. „Außerdem haben wir eine neue Homepage. Aus den Sparten haben wir bisher jedoch nur sehr wenig. Wir geben uns Mühe, alles neu aufzustellen, aber dann muss auch mehr aus den Sparten kommen“, appellierte er weiter.

Das vergangene Jahr war für den Verein sportlich gesehen erfolgreich. Nicht so bei dem Bauvorhaben eines Kunstrasenplatzes: „Seit dreieinhalb oder vier Jahren kämpfen wir für dieses Projekt. Leider kann ich ihnen heute keine neuen Ergebnisse mitteilen“, erklärte der Vorsitzende. Es sei sehr schade, dass sie immer wieder von Anfang starten müssen. „Es entwickelt sich zu einer ,Never-Ending-Story‘“, so Lammert weiter.

An diesem Abend standen gleich mehrere Ehrungen auf dem Plan. Neben der Auszeichnung für Mitglieder, die dem Verein bereits seit 25 oder sogar 50 Jahren treu sind, wurden auch Sportler und Trainer für ihre besonderen Leistungen ausgezeichnet. Dazu zählt die Rhönrad-Mannschaft. Die Abteilung wurde im vergangenen Jahr Norddeutscher Vereins-Mannschaftsmeister sowie Deutscher Vereins-Mannschaftsmeister. Gisela Kratel ist mit 89 Jahren die älteste aktive Sportlerin des Vereins. Für ihre Trainerarbeit wurden außerdem Ralf Palapies und Hans-Georg Mundt ausgezeichnet. Palapies ist seit neun Jahren Trainer der 1. Herren. Mundt hält seit zehn Jahren den Betrieb in der Liga aufrecht.

Des Weiteren standen bei der Versammlung Wahlen auf der Tagesordnung. Zur Wahl standen der zweite Vorsitzende und der Kassenwart. Andreas Lätsch wurde einstimmig zum zweiten Vorsitzenden wiedergewählt, ebenso Michael Riethmüller als Kassenwart.
 

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 18.Mär.2017 | 16:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen