zur Navigation springen

Pinneberger Tageblatt

07. Dezember 2016 | 17:20 Uhr

„Das wird eine super coole Show“ : Stuntman Stefan Blank bei der „Night of Freestyle“

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Blank, der zunächst mit dem Motorrad im Offroad-Sport fuhr, war regelmäßig bei den Hamburger Motorrad-Tagen (HMT) dabei.

Bilsen | Als Stefan Blank im Alter von zehn Jahren mit dem Motorrad seine ersten Runden auf einer Koppel drehte, hätte er sich niemals träumen lassen, dass er 40 Jahre später gemeinsam mit den besten Stuntfahrern aus Europa auftritt. Am 29. Oktober wird genau das der Fall sein: Über einen Kontakt seines Freundes, Entdeckers und Mentors Marco Heinrich zeigt er in der Hamburger Barclaycard-Arena bei der „Night of Freestyle“ seine spektakulären Kunststücke mit dem Quad.

„Ich bin megastolz, das ist eine große Ehre und es wird eine super-coole Show“, schwärmt Blank, der seinen Firmensitz in Bilsen hat. Dass er dabei ist, verdankt er seiner Neugier: „Ich bin aus Interesse zur Pressekonferenz für die Ankündigung der Veranstaltung gegangen und dort mit den Organisatoren ins Gespräch gekommen“, berichtet er. Die engagierten ihm vom Fleck weg – nicht nur für die Show in Hamburg, sondern auch für die anderen Termine in Düsseldorf, Schwerin, Hannover, Magdeburg und Bremen. „Das fühlt sich an, wie Champions-League“, sagt Blank – der unumwunden zugibt, ganz schön aufgeregt zu sein.

Blank, der zunächst mit dem Motorrad im Offroad-Sport fuhr, war regelmäßig bei den Hamburger Motorrad-Tagen (HMT) dabei. Dort sprach ihn vor einigen Jahren Marco Heinrich, der in der Action-Halle moderierte, an: „Mach doch mal was mit dem Quad, wir brauchen jemanden, der eine gute Show präsentiert“ – und schon legte Blank los. Übte, probierte aus, schaute sich Videos von anderen Fahrern an, um im darauf folgenden Jahr bei den HMT ein paar Tricks zeigen zu können.

„Anfangs habe ich in Bilsen in einem Rondell trainiert, das wurde aber schnell zu klein“, erklärt Blank. Eine Zufahrtsstraße, auf der am Tag etwa zwei Fahrzeuge unterwegs seien, war fortan sein Übungsplatz. „Es ist in der Motorrad-dominierten Szene nicht ganz einfach, Fuß zu fassen“, stellt Blank fest. Es sei harte Arbeit gewesen, sich mit dem Quad zu etablieren. „Es ist wichtig, die körperliche Fitness und Beweglichkeit zu erhalten“, weiß der Stunt-Fahrer.

Seit etwa zehn Jahren tritt Blank vor Publikum auf. Mit Quad, Motorrad und Wenckster Hot-Rods. „Es ist die Vielfalt an Fahrzeugen, die meine Show ausmacht“, sagt Blank. Seit drei Jahren fährt er hauptberuflich und ist fast jedes Wochenende unterwegs. Für Messen, Hochzeiten, Stadtfeste aber auch Kindergeburtstage oder Autohaus-Eröffnungen wird er gebucht. Freundin Melanie und auch die Zuschauer bezieht er dabei in seine Kunststücke ein. Inzwischen hat Blank auch Sponsoren, doch Schraubarbeiten an den Fahrzeugen macht er fast alle selbst.

Verletzt hat er sich bislang übrigens kaum. „Kleinere Blessuren wie Muskelverletzungen bleiben beim Training leider nicht aus“, sagt er. Ein größerer Sturz beim Üben oder gar während einer Show seien ihm jedoch erspart geblieben. „Ich bin ein echtes Naturtalent“, sagt Blank und lacht. Anders als viele Kollegen habe er sich beraten lassen und für den Fall der Fälle eine entsprechende Versicherung abgeschlossen. „Erstaunlich ist, dass ich hier im Norden nicht so bekannt bin“, sagt Blank, der seit einem halben Jahr in Quickborn wohnt. Im Ruhrpott oder München sei er schon des öfteren auf der Straße angesprochen und um ein Autogramm gebeten worden. Das könnte nach der Show in Hamburg bald auch hier passieren.

Sonnabend, 29. Oktober, Barclaycard-Arena Hamburg, Beginn: 19 Uhr, Einlass ab 17 Uhr; Preise: Erwachsene ab 29 Euro, Kinder ab 19 Euro; Tickets für die Show in Hamburg und den anderen Orten an allen CTS-Eventim-Vorverkaufsstellen und auf www.eventim.de
Karte
zur Startseite

von
erstellt am 22.Okt.2016 | 15:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen