zur Navigation springen

Pinneberger Tageblatt

10. Dezember 2016 | 17:40 Uhr

Bönningstedt : Spende zum Wohl der Schulkinder

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Bönningstedter schenkt dem Förderverein der Grundschule 3000 Euro. Schnelle unbürokratische Hilfe sorgt für Gleichberechtigung.

Bönningstedt | Klassenreisen, Musikinstrumente oder die Anschaffung von speziellen Lernmaterialien sind teuer für Familien. Dieser Gewissheit folgend hat sich der Förderverein der Grundschule Bönningstedt der tatkräftigen Unterstützung von Schülern und Lehrern verschrieben.

Unerwartete Hilfe bekam das Team jüngst vom Bönningstedter Unternehmer Thomas Hoffmann: Der Inhaber der Firma TH Rückbau überreichte dem Verein 3000 Euro. „Wofür wir das Geld verwenden wollen, steht noch nicht fest“, sagt Vorsitzende Maike Jahn-Gehring. Üblicherweise werde diese Entscheidung in enger Absprache mit der Schule getroffen.

Der Hauptaufgabenbereich des Fördervereins ist die Schulkinderbetreuung. „Zurzeit werden 36 Kinder betreut“, berichtet Zweite Vorsitzende Andrea Blöhse. Der ehemals klassische Schulverein und der angegliederte Betreuungsverein seien zu einer Einheit zusammengeschlossen worden. Das Betreuungsangebot des Fördervereins sei daher an die Offene Ganztagschule (OGTS) angegliedert. „Die Grundschüler sitzen beim gemeinsamen Mittagessen zusammen, erledigen ihre Hausaufgaben in Gruppen und haben ausreichend Gelegenheit zum Toben und Basteln“, beschreibt Blöhse.

Unterstützung von Festen und Aktionstagen

Insbesondere unterstütze der Förderverein die Betreuung am frühen Morgen und am Freitagnachmittag. Darüber hinaus werde für jede Klasse zu Beginn des Schuljahres ein Betrag zur Verfügung gestellt. Der Zuschuss ermögliche es den Lehrern, Materialien für die bei den Schülern beliebte Lese- und Spielecke anzuschaffen.

Ein besonderer Anziehungspunkt ist auch das vom Förderverein bezuschusste Aktive-Pause-Haus, das Sport- und Spielgeräte bereit hält. „So wird der Pausenhof zum Abenteuerspielplatz“, erklärt Jahn-Gehring. Auch die Förderung von Schulfesten, besonderen Aktionstagen wie etwa dem „Trommel-Zauber“ oder die Bereitstellung von Präsenten für Schulanfänger werde durch den Verein ermöglicht.

„Wir legen großen Wert auf unbürokratische Hilfe zur gleichberechtigten Teilnahme aller Kinder an gemeinsamen Veranstaltungen und Klassenfahrten“, betont Jahn-Gehring. Die Bedürftigkeit einzelner werde dabei nicht hinterfragt. Aktuell hat der Verein zirka 130 Fördermitglieder. „Wir würden uns sehr über weitere Unterstützer freuen“, sagt Jahn-Gehring. Dies sei bereits ab einem Jahresbeitrag von 15 Euro möglich.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 11.Feb.2016 | 16:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert