zur Navigation springen

Pinneberger Tageblatt

04. Dezember 2016 | 07:09 Uhr

„Crop zwischen den Meeren“ : Scrapbooks made in Ellerbek

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Kreatives Treffen fotobegeisterter Frauen beim sechsten „Crop zwischen den Meeren“. Nächster Termin im Februar 2017.

Langeln | Es ist ein ganz besonderes Hobby, das die Ellerbekerin Claudia Heidenreich seit mehr als zehn Jahren pflegt: das Scrapbooking. „Scrapbooking bedeutet, dass besondere Momente des Lebens in Bildern festgehalten werden“, erläuterte Heidenreich im Gespräch mit shz.de. „Diese werden dann auf besonderem Papier gestaltet, geklebt, genäht, gestempelt, verschönert, mit Texten versehen und mit ausgestanzten Motiven in Szene gesetzt“, beschrieb die Ellerbekerin.

Und weil Hobbys allein nur halb so viel Spaß machen, begann Heidenreich mit der Suche nach Gleichgesinnten. Seit drei Jahren organisiert sie mit drei anderen Frauen aus der Region regelmäßige Treffen, sogenannte Crops. Das Quartett bildet dabei den „harten Kern“ der Gruppe, die seitdem zwei Mal im Jahr zum „Crop zwischen den Meeren“ einlädt.

Die sechste Auflage der Veranstaltung fand kürzlich im Langelner Gemeindezentrum statt und war ausgefüllt mit Hobbyarbeit sowie Informations- und Erfahrungsaustausch. Die Teilnehmerinnen kamen aus dieser Region sowie aus weit darüber hinaus gelegenen Orten. Ein Gruppenmitglied nahm sogar die weite Anreise aus Heidelberg auf sich, um an dem Treffen teilzunehmen. Gemeinsam machten sich die Frauen daran, die Fotoalben und -bücher, die Minibooks und Layouts sowie die Fotos selbst zu verschönern und zu verzieren. „Ich habe inzwischen etwa 20 Bücher gestaltet“, berichtete Heidenreich. Urlaube, besondere Ereignisse wie Einschulungen oder auch ein Hochzeitsbuch für die Kollegin seien Anlässe gewesen.

Heidenreich selbst blättert zu Hause häufig in ihren Fotoalben, um Erinnerungen aufzufrischen, wie sie verrät. Das könne man mit digitalen Fotos nicht machen. Sie brauche etwas, das sie in die Hand nehmen könne. „Meine Familie nimmt regen Anteil an meinem Hobby und schaut sich ebenfalls gern die Fotos an“, sagte Heidenreich.

Die Fotos werden liebevoll mit Dekorationen und Texten versehen, so dass ein individuelles Bilderbuch entsteht.
Die Fotos werden liebevoll mit Dekorationen und Texten versehen, so dass ein individuelles Bilderbuch entsteht. Foto: dpa
 

Während des Treffens wurde auch eine Tombola mit insgesamt 55 gesponserten Preisen veranstaltet. „Es gab zum Beispiel Schablonen, Papier und Stanzen zu gewinnen“, berichtete die Ellerbekerin. Insgesamt seien durch die Verlosung 400 Euro zusammengekommen. „Die spenden wir jeweils zur Hälfte an das Elmshorner Hospiz und das Hamburger Kinderhospiz ,Sternenbrücke‘“, kündigte Heidenreich an. Sie habe nach dem vorigen Treffen persönlich die Spende in Elmshorn überreicht und sei beeindruckt gewesen von der fröhlichen Atmosphäre dort. Wer neugierig ist, wie solche Bücher aussehen und selbst eines gestalten möchte, kann sich unter der E-Mail-Adresse c.heidenreich@t-online.de bei der Ellerbekerin melden. „Wir sind immer an Neuzugängen interessiert“, sagte sie. Das nächste Gruppentreffen findet voraussichtlich im Februar 2017 statt.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 28.Sep.2016 | 16:15 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen