zur Navigation springen

Pinneberger Tageblatt

11. Dezember 2016 | 07:09 Uhr

Apfelfest Musik, Familienlauf und Laternenumzug : Riesen-Sause rund um das knackige Obst

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Das Bobby-Car-Rennen war einer von vielen Höhepunkten der Traditions-Sause, die die Kaufleute seit mehr als 20 Jahren auf die Beine stellen.

Rellingen | Die Hauptstraße wurde am Sonnabendnachmittag zur Rennpiste: Beim Apfelfest der Kaufleutegemeinschaft „Treffpunkt Rellingen“ brausten durch die Hauptverkehrsader der Baumschulengemeinde ausnahmsweise keine Kraftfahrzeuge, sondern kleine Plastikautos, die einzig mit Muskelkraft fortbewegt werden konnten. Mehrere hundert Menschen standen am Straßenrand und jubelten den Fahrern zu. Das Bobby-Car-Rennen war einer von vielen Höhepunkten der Traditions-Sause, die die Kaufleute seit mehr als 20 Jahren auf die Beine stellen.

Mehr als 100 Mädchen und Jungen im Alter von zwei bis fünf Jahren gingen an den Start. „Es herrschen hervorragende Bedingungen. Der Asphalt ist warm, die Fahrer sind heiß“, freute sich Rennleiter Karsten Schröder. Bevor die Klappe fiel, mussten sich die kleinen Piloten bei einem Trainingslauf über 60 Meter ihre Startposition erkämpfen. Jeder Teilnehmer wurde am Ende mit einer Medaille belohnt. Die ersten Drei der jeweiligen Altersklassen erhielten Pokale. „Es ist bereits das 15. Bobby-Car-Rennen. Von den Eltern sind bestimmt welche dabei, die noch als Kinder teilgenommen haben“, schmunzelte Kaufleute-Vorsitzender Claas Neuhoff.

Zum Startschuss des Fests hatte Neuhoff mit Bürgermeisterin Anja Radtke und deren Nachfolger Marc Trampe, der am 1. Oktober den Chefsessel im Rathaus übernimmt, vor der Bäckerei Schlüter einen frisch gebackenen Apfelkuchen angeschnitten, probiert und anschließend an Passanten verteilt. Oliver Schierhorn zog mit einem Karren voller Äpfel über die Hauptstraße. Der Erlös aus dem Verkauf des knackigen Kernobsts kommt dem Förderverein zum Erhalt der Rellinger Kirche zugute. Bei lauen spätsommerlichen Temperaturen herrschte auf dem Arkadenhof, an der Rathauszeile und vor der Rellinger Passage großer Trubel. Alle Geschäfte hatten ihre Pforten geöffnet und lockten mit Sonderangeboten und Aktionen. Für die musikalische Unterhaltung sorgten die Bigband „Sound of Brass and Harmony“ und die Coverband „Go for Cash“, die Songs des US-Countrysängers Jonny Cash intonierte.

Zweiter sportlicher Höhepunkt war der vom Rellinger Turnverein und Michael Herrmann organisierte Familienlauf. Zuerst starteten etwa 20 Kinder. Anschließend ging es für 70 Läufer entweder auf die Fünf-Kilometer-Strecke oder über zehn Kilometer durch den Ort. Deutlich langsamer marschierten die mehr etwa 200 Laterneläufer, die bei Einbruch der Dämmerung und zum Abschluss des Apfelfests ihren Umzug vor dem Rathaus starteten.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 26.Sep.2016 | 16:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen