zur Navigation springen

Pinneberger Tageblatt

10. Dezember 2016 | 08:09 Uhr

Rekord des Vorjahres fast erreicht

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Ehrung Die Halstenbeker Turnerschaft verlieh das Sportabzeichen an 120 fleißige Sportler

„Es ist ein gutes Ergebnis, aber kein Rekord“, bilanzierte Viola Bornemann, Trainerin und Ansprechpartnerin für das Sportabzeichen der Halstenbeker Turnerschaft, anlässlich der Verleihung der Auszeichnungen. 120 Sportler legten zwischen Mai und September erfolgreich die Prüfung ab.

„Damit haben wir den Rekord aus dem letzten Jahr knapp verpasst“, sagte Bornemann. 130 Sportler durfte sie damals auszeichnen. „Letztes Jahr war es eine ganze Menge. Vor allem waren viele Schüler dabei. Die fehlten leider, was ich sehr schade finde“, sagte Bornemann.

Dafür versuchten sich die Fußballer aus Egenbüttel – wie schon im Vorjahr – am Deutschen Sportabzeichen. „Es haben deutlich mehr bestanden als im Vorjahr. Aber Fußballer haben einfach ein echtes Problem mit dem Werfen“, analysierte Bornemann. Viele hätten sich daher alternativ für den Standweitsprung entschieden. „Man muss alle Bereiche belegen, kann aber zwischen verschiedenen Sportarten wählen“, sagte Bornemann. Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination lauten die vorgegebenen Bereiche, in denen man zumeist aus fünf Disziplinen wählen kann. Wiebke Czorniuk sowie Sabine und Volkmar Hoffmann erhielten in diesem Jahr erstmals die begehrte Urkunde. „Wir haben ein Ehepaar, er ist 75 und sie 68, die beide dieses Jahr zum ersten Mal das Sportabzeichen gemacht haben. Sie stehen als Beispiel dafür, dass man noch spät beim Sportabzeichen einsteigen und sich fithalten kann“, betonte Bornemann. Margarete Prieditis und Gisela Gräbe erhielten in diesem Jahr zum 40. Mal das Sportabzeichen. Spitzenreiter der Halstenbeker Turnerschaft ist Jens Nielsen, der bereits zum 44. Mal geehrt wurde.

Antje Kaufmann, Heidi und Heinz Studier, Ina Hoffmann, Ines Ritter, Menno Groeneveld, Anina Böthern und Martina Woreschke, die mit Bornemann zum Prüferteam gehören, wurden gesondert geehrt. Im kommenden Jahr wird die Halstenbeker Turnerschaft wieder wöchentlich die Sportabzeichenprüfungen anbieten. Saisonstart ist nach Angaben des Vereins voraussichtlich im Mai.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen