zur Navigation springen

Pinneberger Tageblatt

03. Dezember 2016 | 14:48 Uhr

Musiker präsentiert erstes Soloprogramm

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Konzert Singer-Songwriter Michael Bügling spielt Eigenkompositionen

Wem dieses Gesicht bekannt vorkommt, der hat vermutlich unlängst eines der Konzerte des Hasloher Black Rose Gospelchors besucht – und Michael Bügling an den Trommeln als Begleitung gesehen. Am Sonntag, 13. November, stellt der Musiker jedoch in Ellerbek sein erstes Solo-Programm mit dem Titel „Dein Leben“ der Öffentlichkeit vor. Beginn im Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Verbindungsweg 5, ist um 17 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Der Sänger begleitet sich selbst abwechselnd am Klavier und der Gitarre. „Mit zwölf Jahren begann ich Orgel zu spielen“, berichtete der 33-Jährige. Einige Jahre später griff er in die Saiten und brachte sich selbst das Gitarrespielen bei. Ganz nebenbei trommelt er in einer Band und unterstützt verschiedene Chöre rhythmisch bei deren Auftritten.

Doch erst die Begegnung mit einem schwerkranken Kind weckte das Bedürfnis in ihm, eigene Texte zu verfassen. „Ich arbeite als Heilerziehungspfleger in einem Hamburger Kindergarten“, erklärte Bünding. Dort habe er vor Jahren ein Kind mit einer Stoffwechselkrankheit betreut. „Ab dem vierten Lebensjahr verlieren diese Kinder all ihre erlernten Fähigkeiten, sie werden nicht älter als neun bis elf Jahre alt“, sagte der Musiker.

Auch nach der Kindergartenzeit habe er den Kontakt zur Familie aufrecht erhalten, bis zum Tod des Kindes. „Irgendwann in dieser Zeit war es, als hätte sich ein Schlater in meinem Kopf umgelegt: Plötzlich kamen mir Texte wie von selbst in den Sinn“, erinnerte er sich. Seitdem habe er zahlreiche eigene Lieder verfasst. „Thematisch bin ich dabei nicht festgelegt, alles ist aus dem Leben gegriffen“, betonte Bügling. Es bedürfe allein der Inspiration, die sich nicht steuern lasse. „Mich hinzusetzen und zu sagen ,Jetzt schreibe ich einen Text‘ funktioniert bei mir nicht“, beschrieb er seine Arbeitsweise.

Bereits vor vier Jahren startete Bügling den ersten Versuch, seine eigenen Kompositionen zu Gehör zu bringen. „Zunächst mit zwei Gitarristen, später mit einem Duo-Partner am Klavier“, berichtete er. Doch beide Male verliefen die Anstrengungen im Sande – bis er auf die Idee kam, es allein zu probieren. „Damit es nicht eintönig wird, wechsle ich zwischendurch die Instrumente“, erklärte Bügling. Bei seinem ersten Auftritt in Hamburg sei das sehr gut angekommen. Jetzt freut sich Bügling auf ein volles Haus in Ellerbek.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 09.Nov.2016 | 16:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen