zur Navigation springen

Pinneberger Tageblatt

10. Dezember 2016 | 11:51 Uhr

Keine Angst vor Hähnchen und Eiern

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Kann man Eier und Geflügel noch sorgenfrei essen? Und welche Regeln müssen Geflügelhalter befolgen? Gudrun Köster, Expertin für Ernährung und Lebensmittel bei der Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein, hat Antworten auf die drängendsten Fragen zusammengestellt.

Gibt es Einschränkungen beim Genuss von Geflügelfleisch?
Nein. Grundsätzlich sollte Geflügelfleisch vor dem Verzehr gut durchgegart werden. Tiefgekühltes Geflügel sollten Verbraucher getrennt von anderen Lebensmitteln auftauen lassen, die Auftauflüssigkeit und die Verpackung danach zügig entsorgen. Messer und Oberflächen sollten immer gründlich gereinigt werden.

Dürfen Eier als Bio- oder Freilandeier noch verkauft werden, auch wenn die Tiere derzeit Stallpflicht haben?
Bio-Eier bleiben Bio trotz Stallpflicht. Bei der Biohaltung gelten besondere Bestimmungen nicht nur für den Auslauf, sondern auch für Futter, Arzneimittel und Bewegungsfreiheit. Anders ist es bei Freilandeiern. Wenn Hühner länger als zwölf Wochen im Stall sind, dürfen Bauern ihre Eier nicht als Freiland-Eier bezeichnen. Das sind dann Eier aus Bodenhaltung.

Kann man Eier weiterhin ohne Bedenken essen?
Bisher gibt es keine Belege dafür, dass sich Menschen mit dem aktuellen Grippe-Virus angesteckt haben könnten, weil sie Eier oder Fleisch von infiziertem Geflügel gegessen haben. Wer sich an übliche Hygieneregeln hält, ist auf der sicheren Seite. Das heißt: Hände gründlich waschen, rohe Eier getrennt von anderen Lebensmitteln aufbewahren und Eier nur durchgegart essen.

Welche Regeln gelten für private Geflügelhalter?
Derzeit gilt in Schleswig-Holstein die Stallpflicht für Geflügel – das betrifft auch private Geflügelhalter. Sie müssen sich außerdem an verschärfte Hygiene-Regeln halten. Ställe dürfen nur mit Schutzkleidung betreten werden, der Ankauf neuer Tiere ist zurzeit verboten.

zur Startseite

von
erstellt am 24.Nov.2016 | 17:14 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen