zur Navigation springen

Pinneberger Tageblatt

08. Dezember 2016 | 17:11 Uhr

Jetzt bloß kein Konzert verpassen

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

SummerJazz 2016 Gestern Abend Eröffnung der 21. Auflage des renommierten Events / Appell: Pin-Kauf zur Unterstützung der Musiker

„Jede Nacht stellte ich mich auf die gegenüberliegende Straßenseite und hörte zu, wie Count Basie losging. Es war wunderbar.“ Was da die BigBand-Ikone Duke Ellington (1899-1974) über sein Pendant Count Basie (1904-1984) vor mehr als 80 Jahren so rührend schwärmte, dürften sich seit gestern auch in Pinnebergs City Jazzfans von nah und fern zuflüstern: Bloß keine der 50 Bands auf sieben Bühnen verpassen. Gestern, um 19.30 Uhr, wurde durch Pinnebergs Bürgermeisterin Urte Steinberg und Bürgervorsteherin Natalina di Racca-Boenigk die 21. Ausgabe des renommierten viertägigen Festivals eröffnet.

Als wahrer SummerJazz-Fan outete sich die Verwaltungschefin. „21 Jahre – unser Festival ist jetzt also schon richtig volljährig“, sagte Steinberg. „Ich habe die ganze Entwicklung miterleben können. Ein ehemals kleines Festival ist zu einem großen Magneten für die Stadt Pinneberg geworden.“

Steinberg appellierte an die Fans, den sechs Euro teuren Pin als Eintrittskarte zu kaufen. „Sie zeigen mit dem Tragen des Pins, dass Sie das Jazzfestival wertschätzen.“ Und: „Musiker brauchen was zu beißen – und Instrumente, Fahrgeld und sonst noch so allerlei. Sie erhalten schließlich auch noch ein hübsches Schmuckstück, dass einen von Jahr zu Jahr steigenden Sammlerwert genießt.“

Steinberg verwies zu guter Letzt auf den unermüdlichen Einsatz der zahlreichen, ehrenamtlichen Helfer: „Dem Verein SummerJazz mit seinem Freundes- und Unterstützerkreis danke ich für viele, viele Stunden Einsatzes für die Stadt.“

Eine Programmänderung sollten sich die Besucher merken. Antje Freitag vom Fachdienst Kultur, Sport und Senioren teilte gestern mit, dass „leider die Band ‚The Jane O’Brien Band‘ absagen musste. Es konnte jedoch kurzfristig Ersatz beschafft werden, sodass für Sonnabend, 19.30 Uhr, auf der Automobile Seifert Bühne, die ‚Steel Skiffle Band‘ glücklicherweise eingesprungen ist.“


Karte
zur Startseite

von
erstellt am 12.Aug.2016 | 16:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen