zur Navigation springen

Pinneberger Tageblatt

03. Dezember 2016 | 16:43 Uhr

Grüngürtel statt Speckgürtel

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Wanderung Die Pinneberger Naturfreunde bieten einen Rundkurs an / In acht Etappen wollen sie den Grünen Ring wandern

Vom Speckgürtel in den Grüngürtel der Hansestadt: Die Pinneberger Naturfreunde bieten eine ganz besondere Wanderung an. Sie wollen den Grünen Ring Hamburgs zu Fuß erkunden. In insgesamt acht Etappen werden sie 100 Kilometer von Hamburgs Gärten, Parks und Naturschutzgebieten wandern. Der erste Termin ist bereits heute. Kurzentschlossene können um 9.25 Uhr zum S-Bahnhof Pinneberg kommen. Gäste zahlen 3,50 Euro in bar. Die Anmeldefrist ist eigentlich schon abgelaufen, Der Vorsitzende Rainer Naujox macht dieses Mal jedoch eine Ausnahme.

Die Tour führt heute von Stellingen bis nach Ohlsdorf. „Wir wandern zum Beispiel durch den Sola–Bona-Park, den kennen viele gar nicht. Es ist eine tolle kleine Anlage im englischen Landschaftsstil“, sagt Najoux. Weitere Anlaufpunkte: Das Niendorfer Gehege und der Flughafen. Zurück geht es über den Alsterwanderweg.

Die nächste Etappenwanderung gilt es am Dienstag, 2.  August, zu bezwingen. Vom Ohlsdorfer Friedhof in Hamburg geht es über den Bramfelder See und den Seebekgrünzug zur Trabrennbahn Farmen. Über den Grünzug an der Wandse wird dann bis nach Jenfeld gewandert. Anmeldeschluss für die zweite Etappe ist Sonntag, 31. Juli.

Die dritte Etappe ist für Freitag, 12. August, vorgesehen. Dieses Mal führt sie von Jenfeld über den Öjendorfer Park, Naturschutzgebiet Boberger Niederung und die Billwerder Kulturlandschaft. Anmeldeschluss ist Mittwoch, 10. August.

Die weiteren Wanderungen sind laut Naujox für die Monate Oktober und November sowie ab März kommenden Jahres geplant. Ziele sind unter anderem der Stillhorner Hauptdeich, Heimfeld, der Rüschpark Finkenwerder und Teufelsbrück. Wer mitwandern möchte, sollte Rucksackverpflegung mitbringen. „Das wichtigste sind ausreichend Getränke“, sagt Naujox.

Der 69-Jährige wandert seit Kindheitstagen. „Wandern ist für mich die intensivste Art, die Natur zu erleben“, schwärmt er. „Den Boden mit den Füßen zu berühren, Flora und Fauna, generell seine Umgebung wahrzunehmen und nicht daran vorbeizufahren wie mit dem Auto oder dem Rad schätze ich daran sehr.“

Weitere Informationen zu den Etappen gibt es online. Gäste zahlen pro Wanderung 3,50 Euro. Anmeldung bei Naujox unter Telefon (0  41  01) 3  49  27 oder per E-Mail an pinneberg@naturfreunde-sh.de.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 22.Jul.2016 | 16:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen