zur Navigation springen
Pinneberger Tageblatt

25. April 2017 | 12:34 Uhr

Frühjahrsfestival der Extraklasse

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Wohnmeile Tausende Besucher auf der Gärtnerstraße / 26 Geschäfte geöffnet / 90er-Feeling mit „Culture Beat“ und Harry Wijnvoord

Ein Frühjahrsfestival der Superlative erlebte am Wochenende die Wohnmeile Halstenbek, welche am am verkaufsoffenen Sonntag Tausende von Besuchern in die Gärtnerstraße lockte. Ob neue Matratze, Küche, Bluse, Fernseher, Auto oder Couch: 26 Geschäfte hatten gestern ihre Türen geöffnet und die Käuferschar mit satten Rabatten und einem attraktiven Rahmenprogramm im wahrsten Sinne des Wortes glücklich gemacht.

20 Prozent hier, 30 da oder sogar nur die Hälfte dort: „Wenn die Wohnmeile am Sonntag auf hat, nutzen wir ganz oft diese Gelegenheit zu einem Sonntagsausflug hier her“, freuten sich Sabine und Karsten Ehlers (Hamburg-Wandsbek) über ihr neues Kochtopf-Set und das ebenso günstig erstandene Sideboard.

Als Aktions-Highlights standen derweil vor allem die elektrischen Miniscooter für den Nachwuchs in einem Kinderfahrschul-Parcours hoch im Kurs, während Samba-Trommler der Musikschule Pinneberg, die Live-Rock  ’n’  Roll-Band „Boom Drives Crazy“ und auch der Musikzug Halstenbek musikalisch ganz stark aufwarteten.

Darüber hinaus gab es Magie mit Zauberern und Ballkünstlern entlang der belebten Meile zu erleben, die vor allem bei den Youngstern für viel Aufregung und große Augen sorgten.

Schon am Freitag hatte dagegen Möbel Schulenburg das Fest-Wochenende mit einem „Late-Night-Shopping“ eingeläutet - und hierzu niemand Geringeres als die 90er-Jahre-Kult-Band „Culture Beat“ mit ihren Hits wie „Mr. Vain“, „Inside Out“ oder „Serenity“ live on Stage präsentiert. Und zahlreiche Fans waren gekommen.

Doch damit nicht genug: Auch Gewinnspiel-Moderatoren-Legende Harry Wijnvoord und sein bekanntes Motto „Der Preis ist heiß“ lagen in Halstenbek vor Anker und machten einen Besucher nach dem anderen auf einer großen Showbühne zum Gewinner. So brachte der TV-Entertainer binnen weniger Stunden Waren im Wert von mehr als 4000 Euro unter die Leute. Darunter hochwertige Besteck-Sets, Ice-Crushers, Scheibenreinigungsgeräte oder Bettdecken.

Aber auch die wenige Meter weiter stattfindenden Kochshows, Bastel-Aktionen, Air-Brush-Tattoo-Stände und Kinderschminktische erfreuten sich an einem regen Andrang.

Und natürlich kamen auch die Freunde kulinarischer Genüsse wieder auf ihre Kosten, ob beim mit Chili con Carne, Schichtsalat und Sandwich-Toast angereicherten „90er-Jahre-Büfett“ oder bei erfrischenden Drinks an der „90er-Cocktailbar“. „Wir sind mit dem Verlauf des Frühlingsfestes rundum zufrieden“, freute sich Ann-Kristin Borcherding (Marketing-Leiterin Möbel Schulenburg) stellvertretend für die gesamte Meile am Ende der großen Frühlings-Sause.


Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen