zur Navigation springen

Pinneberger Tageblatt

04. Dezember 2016 | 11:14 Uhr

Grossübung in Prisdorf : Feueralarm im Gewächshaus

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

60 Nachwuchseinsatzkräfte aus Prisdorf, Borstel-Hohenraden und Kummerfeld proben für den Ernstfall.

Prisdorf | Ein aufregender Tag war es für etwa 60 Teilnehmer der Jugendwehren Prisdorf, Borstel-Hohenraden und Kummerfeld. Sie absolvierten am Wochenende eine gemeinsame Hauptübung auf dem Gelände der ehemaligen Baumschule Brandt in Prisdorf.

Die Prisdorfer Jugendwehr stand nach dem Antreten an der Wache und frisch geputzten Schuhen bereit, als Jan Heitmann, Jugendfeuerwehrwart der Prisdorfer Wehr, den Alarm von der Baumschule aus gab. Er hatte mit seinen Jugendlichen und einem Ausbilderteam die Übung organisiert. Die Prisdorfer waren zuerst am Einsatzort und fanden folgendes Szenario vor: In einer Gewächshausanlage war ein Feuer ausgebrochen, für das Wohnhaus sowie die anliegenden Hallen bestand Brandgefahr durch Funkenflug.

Für die Nachwuchsretter hieß es am Wochenende: Wasser, marsch!
Für die Nachwuchsretter hieß es am Wochenende: Wasser, marsch! Foto: Pergande
 

Die Prisdorfer bauten einen Löschangriff auf und nässten das Wohnhaus ein, um es zu schützen. Die mit lauten Sirenen anrückenden Jugendlichen aus Kummerfeld und Borstel-Hohenraden wurden in ihre Aufgaben eingewiesen. „Die Jugendwehren bereiten Löschangriffe vor und stellen Brandschutz her“, sagte Heitmann. Die gemeinsamen Übungen finden jedes Jahr statt und werden reihum vorbereitet. So bedienten Laura Dwinger (18) und Marvin Schäbitz (17) aus Borstel-Hohenraden einen Verteiler. Lena Jappe (15) und Lars Huckfeldt (12) aus Prisdorf verbanden Schläuche. Somit hatte jeder Nachwuchsbrandschützer zu tun, und alles ging Hand in Hand.

Viel Publikum hatte sich eingefunden. Darunter Kreisbrandmeister Frank Homrich, die stellvertretende Kreisjugendwartin Nicole Nieber, Wehrführungen und Jugendwarte. Heitmann begrüßte auch Wilfried Vater aus Prisdorf. Er war 1977 der Gründungsvater der Prisdorfer Jugendwehr und erster Jugendwart. Auf dem Baumschulgelände standen sechs Löschfahrzeuge und drei Einsatzleitwagen. Insgesamt waren etwa 200 Feuerwehrleute im Einsatz.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 27.Sep.2016 | 16:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen