zur Navigation springen

Pinneberger Tageblatt

09. Dezember 2016 | 05:04 Uhr

Der Arbeitsmarkt interaktiv : Ferien auf dem Jobmarkt

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Die Arbeitslosenzahlen im Kreis Pinneberg: Die Quotesteigt auf 5,3 Prozent.

Kreis Pinneberg | Im August sind im Kreis Pinneberg 8925 Menschen arbeitslos gewesen, dies entspricht einer Quote von 5,3 Prozent – 0,2 Prozentpunkte mehr als im Vormonat, teilte die Arbeitsagentur in Elmshorn gestern mit. Der Anstieg der Arbeitslosenzahl sei saisonbedingt, so hätten sich im August vermehrt Schul- oder Ausbildungsabsolventen arbeitslos gemeldet.

Die Nachfrage nach Personal im Kreis Pinneberg liege in diesem Jahr aber höher als im Vergleichszeitraum des vergangenen Jahres. Derzeit sind im Agenturbezirk, der die Kreise Pinneberg und Segeberg umfasst, 2093 offene Stellen zur sofortigen Besetzung bereit.

Auch in Schleswig-Holstein und Hamburg lag die Arbeitslosenquote im August etwas über der des Juni. In Schleswig-Holstein lag sie bei 6,2 Prozent – um 0,3 Prozentpunkte niedriger als im August 2016. Die geringste Arbeitslosenquote unter den Kreisen hatte Stormarn, dort betrug sie 3,7 Prozent, der Kreis Dithmarschen hatte mit 6,9 Prozent die höchste Quote.

In der benachbarten Hansestadt Hamburg stieg die Arbeitslosenquote im August auf 7,1 Prozent – im Juli lag sie bei 7,0 Prozent. Im August 2015 lag die Arbeitslosenquote in Hamburg noch bei 7,5 Prozent. Insgesamt bewertete die Hamburger Arbeitsagentur die Entwicklung der Gesamtbeschäftigung in der Hansestadt als positiv.

zur Startseite

von
erstellt am 01.Sep.2016 | 10:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen