zur Navigation springen

Pinneberger Tageblatt

09. Dezember 2016 | 18:37 Uhr

Mit Video : Emma Schwabe - die Newcommerin bei Wake Up Pi

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Die 13-jährige Emma Schwabe aus Prisdorf ist eine der Newcomerinnen beim Rockfestival auf dem Drosteiplatz.

Pinneberg | Gut gelaunt öffnet Emma Schwabe die Tür. Es sind Sommerferien, die Schülerin verbringt den Tag zu Hause. Emma ist 13 Jahre alt und ein Riesen-Talent. Sie ist eine von vier Newcomern beim diesjährigen Wake up Pi. Das Open-air-Rockfestival steigt am Sonnabend, 10. September, zum 16. Mal im Drosteipark. Der Eintritt ist frei. 13 Bands präsentieren ihre Musik.

Auch Emmas Band ist dabei. Chi nennen sich die Fünf. Alle besuchen das Schulzentrum Nord in Pinneberg. Einmal die Woche treffen sie sich und proben. Zwei Songs werden sie am 10. September spielen. Emma bleibt noch etwas länger auf der Bühne: Sie performt auch noch ein Lied allein. Einfach macht sie es sich nicht: Das Nachwuchstalent hat sich ausgerechnet einen Song von Adele ausgesucht.

Doch der sitzt. Im Wohnzimmer gibt sie eine Kostprobe von „When we were young“. Ein Lied, das unter die Haut geht. Emma kann es. Fühlt es. Sogar Golden Re- triever Lucy und Katze Fritz lauschen andächtig. Emma steht vor dem Bücherregal und schmettert auch die hohen Töne fehlerfrei. Pop ist ihr Metier. Adele, Rihanna, Ariana Grande, Sarah Connor – das ist Emmas Musik. Sie kommt aus einer musikalischen Familie. Im Wohnzimmer stehen ein Schlagzeug, Mikrofone und ein Klavier. Seit vier Jahren lernt Emma es zu spielen. „Manchmal haue ich in die Tasten und Papa begleitet mich auf dem Schlagzeug“, sagt sie.

Ihre Schwester Klara (18) spielt ebenfalls Klavier. Und sie singt. „Sie hat mich erst dazu gebracht“, verrät Emma. Mit acht Jahren habe sie bereits mit ihrer großen Schwester im Wohnzimmer performt – die beiden tun es bis heute. Sie traten gemeinsam beim Wedeler Hafenfest, auf dem Pinneberger Weihnachtsdorf und sogar beim Wake up Pi auf. Dieses Jahr steht die 13-Jährige, die ab kommendem Schuljahr die neunte Klasse besucht, für etwa fünf Minuten allein auf der großen Bühne, auf der nach ihr noch Youtube-Star Kiddo Kat und die Hamburger Band Kollektiv 22, die als Vorband mit Jupiter Jones tourte, erwartet werden.

Dreimal bei Castingshows beworben

Ist sie da nicht aufgeregt? Emma schüttelt selbstbewusst den Kopf. „Ich kenne kein Lampenfieber“, sagt sie. Sie sei noch nie aufgeregt gewesen. Gute Voraussetzung. Denn Emma träumt von einer Karriere als Sängerin – oder Musical-Darstellerin. Nach den Sommerferien wird sie die Musical Academy in Hamburg besuchen. Einmal pro Woche wird die 13-Jährige in Gesang, Tanz und Schauspiel unterrichtet.
 

Das Fußballspielen und das Kunstturnen hat sie aufgegeben. „Es war nicht das, was ich eigentlich will“, sagt sie. Dreimal hat sie sich bereits bei der TV-Castingshow „The Voice Kids“ beworben. Am 10. September stellt Emma Schwabe sich dem Publikum beim Wake up Pi vor. Gemeinsam mit anderen Bands aus der Region. Einige – vor allem Schulprojekte – stehen zum ersten Mal auf einer großen Bühne. Andere sind erfahrener. Emma darf zweimal ran – bei den Kleinen und Größeren.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 06.Aug.2016 | 16:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen