zur Navigation springen

Pinneberger Tageblatt

10. Dezember 2016 | 21:39 Uhr

Anstoss – Die HSV-Kolumne : Doppelspitze in den Heimspielen...

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

... dann ist Neuzugang Filip Kostic effektiver. Sagt unser Autor Lars Zimmermann.

Hamburg | Warum nicht Bobby Wood und Pierre-Michel Lasogga anstatt Wood oder Lasogga? Gerade in den Heimspielen sollte HSV-Trainer durchaus auch mal über eine Doppelspitze nachdenken. Das Spiel gegen Ingolstadt hat gezeigt, dass die Hamburger mit Filip Kostic endlich einen Spieler haben, der Tempo ins Spiel bringt und über die linke Außenbahn die Stürmer im Zentrum bedient.

In der Mitte fehlte allerdings ein Abnehmer. Eine Rolle, für die Lasogga prädestiniert wäre. Er könnte verhindern, dass die Flanken im Nirgendwo landen. Wood verfügt dagegen über andere Stärken und ist deshalb auf jeden Fall eine Verstärkung. Eine Doppelspitze wäre eine Option, um die Qualität von Kostic effektiver zu nutzen. Nicht unbedingt im kommenden Auswärtsspiel gegen Leverkusen, wo eher die Defensive gefragt ist. Aber auf alle Fälle gegen Leipzig in der Woche darauf.

Die Probleme auf der Linksverteidigerposition sollten durch die Verpflichtung des brasilianischen Olympiasiegers Douglas Santos zum Glück behoben sein. Endlich muss Labbadia nicht mehr den nur mangels Alternativen eingesetzten Matthias Ostrzolek bringen. Dessen Auftritte sorgten selbst bei den eigenen Mitspielern schon für Unmut. Ostrzolek kämpfte unermüdlich, hat aber einfach nicht die nötige Klasse. Es wäre deshalb fahrlässig gewesen, eine weitere Saison auf den überforderten Ex-Augsburger zu setzen.

Bedenklich stimmt allerdings, dass der HSV ohne die Kühne-Millionen vermutlichen keinen der Neuzugänge hätte verpflichten können. Deshalb sollten die Fans sich beim nächsten Heimspiel des Dinos gegen den am Red-Bull-Tropf hängenden Aufsteiger Leipzig mit Spott möglichst zurückhalten. Wer im Glashaus sitzt, sollte bekanntlich nicht mit Steinen werfen.

zur Startseite

von
erstellt am 04.Sep.2016 | 11:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen