zur Navigation springen

Pinneberger Tageblatt

06. Dezember 2016 | 09:17 Uhr

Holsteiner Apfeltage : Die Marsch ist gerüstet

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Zahlreiche Veranstaltungen um der Deutschen liebste Frucht. Offizielle Eröffnung mit Gottesdienst auf Hof Plüschau.

Kreis Pinneberg | „Der Apfel beginnt mit der Blüte“, sagt Wilfried Plüschau, Geschäftsführer der Verwaltungsgesellschaft Marktgemeinschaft Altes Land. Die Apfelblüte ist gleichzeitig der Startschuss für die Holsteiner Apfeltage und die zweite Holsteiner Apfelsaison. „Unser offizieller Start ist immer der 1. Mai. Die genaue Blütezeit können wir nicht voraussagen“, sagte Lebrecht von Ziehlberg von der Interessengemeinschaft Handel und Gewerbe Uetersen bei der Vorstellung des Programms.

Im Mai, Juni und Juli sind Führungen durch den Haseldorfer Schlosspark, der Haseldorfer Kulturtag, das Blütenfest in Seester sowie verschiedene Ausfahrten geplant. Richtig los geht es am Sonnabend, 10. September, ab 13 Uhr mit dem Holmer Apfelfest und dem traditionellen „Himmel-und-Erde-Essen“ im Dörpshus, Im Sande 1. Auf dem Hof Früchtenicht beginnt am selben Tag um 11 Uhr der Hobby-Kunsthandwerkermarkt. Der traditionelle Eröffnungsgottesdienst findet am Sonntag, 11. September, um 10 Uhr auf dem Hof Plüschau, Neuer Weg 22 in Hohenhorst-Haselau, statt. Daran schließt sich der „Tag des offenen Hofes“ an, an dem sich neben Plüschau auch die Obsthöfe Krieger, Altenfeldsdeich 16 in Haseldorf, und Schuldt, Hauptstraße 9 in Haseldorf, beteiligen. Geplant sind Rundfahrten durch die Obstplantagen, Betriebsführungen, Kunsthandwerkerstände und verschiedene Spiele. Ebenfalls am Sonntag öffneten die Kirchen in Haselau und Haseldorf sowie die Bandreißerkate in Haseldorf für den „Tag des offenen Denkmals“.

Am Sonntag, 18. September, leitet Pastor Andreas-Michael Petersen ab 12.30 Uhr den Motorradgottesdienst im Haseldorfer Hafen. Während des 18. Holsteiner Apfelmarkts und des 26. Lampionfest Uetersen am Sonntag, 2. Oktober, wird von 9 bis 20 Uhr in der Rosenstadt mit Flohmarkt, Automeile und verkaufsoffenem Sonntag gefeiert. Den Abschluss der Apfelsaison bildet der 12. Apfelquetschertag auf dem Apfelhof Früchtenicht, Hörnstraße 29 in Seester. Wer eigenen Apfelmost herstellen lassen will, kann sich unter Telefon (04125) 630 anmelden.

„Wir haben wieder ein interessantes Programm rund um den Apfel zusammengestellt“, sagte von Zielberg. Wer die Apfelblüte bewundern will, sollte das Pfingstwochenende nutzen.  Plüschau sagte: „Nach Pfingsten ist alles gelaufen.“

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 14.Mai.2016 | 14:30 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen